"Diese Menschen haben nichts mehr"

Gundolf Tessmann aus Braunschweig hat Lebensmittel in das Flüchtlingslager Dadaab in Kenia gebracht

Gundolf Tessmann steht verschwitzt im Verwaltungsbereich des Flüchtlingslagers, neben ihm ein bewaffneter Wachmann.    

Gundolf Tessmann steht verschwitzt im Verwaltungsbereich des Flüchtlingslagers, neben ihm ein bewaffneter Wachmann.    

Foto: s: privat

Neun Tage Ostafrika liegen hinter ihm. 7000 Kilometer im Geländewagen und im Laster, teils von Schlagloch zu Schlagloch, teils stundenlang durch die Wüste, teils umgeben von schießwütigen Kriminellen. Nun hat er unzählige Bilder im Kopf und das Gefühl, einigen Menschen geholfen zu haben.Am Mittwoch...

Neu hier?

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Wählen Sie einfach aus einem der folgenden Angebote aus.

  • TagesPass

    • 24 Stunden Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte des Nachrichtenportals
    • Endet automatisch
    • Zahlung per Bankeinzug,
    1,50 € einmalig
  • Digital-Paket

    • Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte:
      Nachrichtenportal, E-Paper und E-Paper-App
    • Monatlich kündbar
    • Zahlung per Rechnung und Bankeinzug
    4,95 €* mtl. für Abonnenten der gedruckten Zeitung 6,65 €** mtl. für Neukunden
    * in den ersten 3 Monaten, danach 9,90 € im Monat
    ** in den ersten 3 Monaten, danach 28,10 € im Monat
Weitere Digital-Angebote finden Sie hier.