Fliesenleger arbeitet nicht mehr für Audi-Ingenieure

Wolfsburg/Ingolstadt.  Sie messen nach, meckern rum und ziehen vor Gericht. Ein Handwerksmeister aus Ingolstadt arbeitet deshalb nicht mehr für Ingenieure von Audi.

Maßarbeit: Ein Fliesenlegermeister aus der Nähe von Ingolstadt will seine Arbeit nicht mehr länger von besserwisserischen Audi- und Siemensingenieuren madig machen lassen.

Maßarbeit: Ein Fliesenlegermeister aus der Nähe von Ingolstadt will seine Arbeit nicht mehr länger von besserwisserischen Audi- und Siemensingenieuren madig machen lassen.

Foto: archiv-foto / Taylor, David

Courage hat er, dieser Handwerksmeister aus Riedenburg bei Ingolstadt. Auf seiner Firmenhomepage hat der 36-jährige Fliesenleger schon vor 2 Jahren ausdrücklich ausgeschlossen, künftig für „Ingenieure, Doktoranden und Professoren der Firmen Audi und Siemens“ zu arbeiten. Diese sogenannte...

Neu hier?

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Wählen Sie einfach aus einem der folgenden Angebote aus.

  • TagesPass

    • 24 Stunden Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte des Nachrichtenportals
    • Endet automatisch
    • Zahlung per Bankeinzug,
    1,60 € einmalig
  • Digital-Paket

    • Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte:
      Nachrichtenportal, E-Paper und E-Paper-App
    • Monatlich kündbar
    • Zahlung per Rechnung und Bankeinzug
    4,95 €* mtl. für Abonnenten der gedruckten Zeitung 6,65 €** mtl. für Neukunden
    * in den ersten 3 Monaten, danach 9,90 € im Monat
    ** in den ersten 3 Monaten, danach 28,90 € im Monat
Weitere Digital-Angebote finden Sie hier.