Wolfsburg. Die Baustelle am Schlesierweg in Wolfsburg biegt auf die Zielgerade ein. Die Freigabe für den Verkehr steht kurz bevor.

Die Bauarbeiten am Schlesierweg befinden sich auf der Zielgeraden. Das teilt die Stadt Wolfsburg mit. Seit Mitte März wird an der Stelle die Fahrbahndecke saniert. Nun sollen die Tätigkeiten am Freitag, 25. April, beendet sein und die Verkehrsfreigabe erfolgen. Das Projekt hatte die Stadt auf Wunsch von Anliegern und Geschäftsleuten von Ende 2023 auf Frühjahr 2024 verschoben, heißt es.

Die Sanierung der Asphaltdecke erstreckt sich über eine Gesamtlänge von rund 550 Metern über die gesamte Breite des Schlesierweges. Im Zuge der Arbeiten sollen rund 100 Meter Gosse erneuert und etwa 40 Meter beschädigte Borde ausgetauscht worden sein. „Hierbei musste teilweise auch das angrenzende Pflaster im Gehwegbereich angepasst werden“, teilt die Stadt mit.

Wolfsburger Ortsrat hatte sich Absenkung der Bordanlage gewünscht

Die Schächte des Regen- und Schmutzwasserkanals wurden im oberen Teil erneuert. Der Austausch der Schachtringe habe teilweise bis zu einer Tiefe von 70 Zentimetern gereicht. Angepasst an das neue Fahrbahnniveau wurden auch die Straßenabläufe. An einer Bushaltestelle werden derzeit neue Induktionsschleifen zur besseren Ausfahrt der Busse auf die Breslauer Straße installiert.

Auf Wunsch des Ortsrates sei an einer Stelle eine zusätzliche Absenkung der Bordanlage vorgenommen worden. „Dies war ein ersehnter Wunsch zur Verbesserung der Querungssituation, insbesondere für Menschen mit Kinderwagen, querende Radfahrende oder Rollstuhlfahrende“, so die Stadt. Hierfür hätten auch Schächte im Gehwegbereich angepasst werden müssen.

Baustelle in Wolfsburg wurde im fließenden Verkehr realisiert

Weil die Breiten ausreichend gegeben seien, habe sich das Vorhaben unter fließendem Verkehr realisieren lassen. Es gilt im Baustellenbereich zwar eine Einbahnstraßenregelung, „aber damit konnten auch während der Bauarbeiten alle Ziele erreicht werden, und die Erschließung blieb gesichert“, heißt es. Für diese Art der Durchführung hätten die Beschilderung und Verkehrsführung mehrfach angepasst werden müssen.

„Ich freue mich, dass die Bauarbeiten zeitgerecht und weitestgehend einvernehmlich durchgeführt werden konnten, und bedanke mich bei allen Verkehrsteilnehmenden für die Geduld, aber auch für die gute Vorbereitung und Durchführung des Projektes“, erklärte Erster Stadtrat und Stadtbaurat Kai-Uwe Hirschheide.

Ihr Newsletter für Wolfsburg & Region

Kostenlosen Newsletter bestellen und täglich das Neueste aus der Region im Postfach lesen.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Derzeit laufen die Markierungsarbeiten, das Einbringen der Induktionsschleifen und die Anpassung der Schachtabdeckung auf die neue Fahrbahnhöhe, so dass das geplante Bauende voraussichtlich am 25. April erfolgen wird, heißt es abschließend.

Mehr wichtige Nachrichten aus Wolfsburg lesen:

Täglich wissen, was in Wolfsburg passiert: