Vorsfelde. Die Geschäfte und Betriebe sollen während der Baumaßnahmen auf der Bundesstraße 188 „möglichst einfach erreichbar“ bleiben.

Hinsichtlich der bevorstehenden Baumaßnahmen an der Bundesstraße 188 südlich der Mittellandkanalbrücke in Vorsfelde ab Juli hat die Wolfsburg Wirtschaft und Marketing GmbH (WMG) nun die betroffenen Gewerbetreibenden zu einem gemeinsamen Austausch eingeladen.

Ihr Newsletter für Wolfsburg & Region

Kostenlosen Newsletter bestellen und täglich das Neueste aus der Region im Postfach lesen.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Ziel des Termins war es, gemeinsam geeignete Maßnahmen zur Abmilderung der wirtschaftlichen Auswirkungen zu ergreifen, um eine Verbesserung der Erreichbarkeit wie auch eine bestmögliche Beschleunigung der Baumaßnahmen zu erreichen. „Schließlich sollen alle Betriebe und Geschäfte während der Baumaßnahmen möglichst einfach erreichbar bleiben“, teilt die WMG mit.

WMG informiert Wolfsburger Händler regelmäßig

Bis zum Beginn der geplanten Baumaßnahmen werde die Wirtschaftsförderung die Gewerbetreibenden regelmäßig über aktuelle Entwicklungen informieren und lade gemeinsam mit der Stadt Wolfsburg zu weiteren Informationsveranstaltungen ein, teilte Geschäftsführer Jens Hofschröer mit.

Das sagen die Gewerbetreibenden

Hendrik Wolf-Doettinchem, geschäftsführender Gesellschafter von Cadera, wo der Ausstausch stattfand, erklärte: „Auf gemeinsame Initiative mit Marco Bahrs und Sven Bartölke haben wir bereits früh den Austausch mit der Stadtverwaltung gesucht, um unsere Belange zu platzieren. Der Austausch mit der WMG bot eine gute Gelegenheit, um gemeinschaftlich Ideen auszutauschen und sich weiter zu vernetzen.“

„Vor dem Hintergrund der erforderlichen Baumaßnahmen sind allen Unternehmern die Planungssicherheit sowie die schnellstmögliche Umsetzung der Bauphasen überaus wichtig. Letztlich wollen wir die wirtschaftlichen Folgen so gering wie möglich halten“, sagte Michael Bitterhoff, Inhaber von „bauder & sohn“.

Kontakt

Bei Fragen oder weiteren Anregungen könnten sich die Gewerbetreibenden aus Vorsfelde und dem Gewerbegebiet Sudammsbreite jederzeit per E-Mail an wirtschaftsfoerderung@wmg-wolfsburg.de an die WMG-Wirtschaftsförderung wenden.

Lesen Sie auch: