Kultur

Spezielle Kulisse: „Saratoga Seven“ im Wolfsburger Automuseum

| Lesedauer: 2 Minuten
Die Saratoga Seven Jazzband, hier im Beetle-Original, gibt am 11. November ein Konzert im Automuseum.

Die Saratoga Seven Jazzband, hier im Beetle-Original, gibt am 11. November ein Konzert im Automuseum.

Foto: Automuseum Volkswagen

Wolfsburg.  Was es mit dem ungewöhnlichen Konzertabend der Saratoga Seven Jazzband aus Braunschweig im Wolfsburger Automuseum von VW auf sich hat.

Diese ungewöhnliche Konzert-Kulisse gibt’s nicht alle Tage: Die Dixieland-Band „Saratoga Seven“ aus Braunschweig tritt am Freitag, 11. November 2022, im Automuseum von Volkswagen in der Dieselstraße auf.

Unter dem Motto „It don’t mean a thing if it ain’t got that swing“ können sich die Konzertbesucher und -besucherinnen auf einen stimmungsgeladenen musikalischen Abend inmitten der historischen Fahrzeug-Klassiker freuen, kündigt die Wolfsburg Wirtschaft und Marketing GmbH (WMG) an.

Saratoga Seven sind feste Größe in der norddeutschen Jazz-Szene

„Die Saratoga Seven sind eine der bekanntesten Jazz-Formationen unserer Region und immer wieder ein Garant für gute Stimmung“, weiß Christoph Kaufmann, Bereichsleiter Tourismus der WMG. „Diesen besonderen Konzertabend in der einzigartigen Kulisse des Automuseums sollte sich niemand entgehen lassen.“

Die Saratoga Seven Jazzband wurde 1973 gegründet und ist eine feste Größe in der norddeutschen Jazz-Szene. Angelehnt an die Stilrichtungen von Jazzlegenden wie Louis Armstrong oder Kid Ory entwickelten die Saratoga Seven über die Jahre ihren eigenen unverwechselbaren Stil. Die typischen Klänge des New-Orleans-Stils der 1920er und 1950er Jahre werden durch Swing-Gesangseinlagen der Musiker ergänzt.

Lesen Sie hier weitere Nachrichten aus Wolfsburg:

Jazzband hatte viele internationale Auftritte bis hin nach New Orleans

Viele nationale und internationale Auftritte wie in New Orleans, England, Frankreich und Schweden machten die Gruppe im Laufe der Jahrzehnte weit über die Grenzen Norddeutschlands bekannt.

Während der Veranstaltung besteht für die Gäste die Möglichkeit, sich die Ausstellung im Automuseum anzusehen. Die Tickets kosten 20 Euro und können ab sofort im Wolfsburg Store gegenüber des Wolfsburger Hauptbahnhofs erworben werden.

Fragen zum Artikel? Mailen Sie uns: redaktion.online-bzv@funkemedien.de