Weiterhin keine Wassergymnastik im Schwefelbad in Fallersleben

Fallersleben.  In dem städtischen Therapiezentrum wird aber vorsorglich schon an einem Konzept gearbeitet. Und am 11. Mai laufen Massagen und mehr wieder an.

Bis auf Weiteres bleibt Wassergymnastik wegen Corona nicht möglich.

Bis auf Weiteres bleibt Wassergymnastik wegen Corona nicht möglich.

Foto: Anja Weber / rs24 (ARchiv)

Nach viertägiger Komplettschließung im Zuge der Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus ist das Schwefelbad seit 18. März wieder geöffnet. Wegen der Beschränkungen jedoch nur mit einem stark reduzierten Angebot medizinisch dringend nötiger Einzeltherapien. Doch auch in der städtischen Gesundheitseinrichtung soll es nach und nach Lockerungen geben. Allerdings müssen sich insbesondere die vielen hundert Wassergymnastik-Kunden weiter gedulden. Das gilt übrigens auch für die Wassergymnastik-Gruppen im Bewegungsbad des Klinikums.

Eine gute Nachricht vorweg: Am Montag erfolgt in dem Therapiezentrum der nächste Schritt hin zur früheren Bandbreite. Ab 11. Mai werden wieder Fußpflege und Massagen angeboten, berichtet Thorsten Eckert, Pressesprecher des Klinikums, zu dem das Schwefelbad gehört, auf eine Anfrage unserer Zeitung. „Selbstverständlich sind dabei die geltenden besonderen Hygienevorschriften einzuhalten, so dass alle Besucherinnen und Besucher gebeten werden, eine Alltagsmaske mitzubringen.“

Wassergymnastik ist wesentlicher Einnahmen-Bringer

Doch was wird mit den wöchentlich mehr als 100 Wassergymnastik-Gruppen, mit denen es von einem auf den anderen Tag vorbei war? Viele Patienten kommen auf Verordnung vom Arzt, um in dem mehr als 30 Grad warmen Wasser gesundheitliche Probleme zu therapieren. Groß ist aber auch die Zahl derer, die als Selbstzahler trainieren. So sorgen die vielen Wassergymnastik-Nutzer für einen erheblichen Teil der Schwefelbad-Einnahmen – die nun seit acht Wochen fehlen.

„Die für therapeutische Zwecke so wichtigen Angebote im warmen Wasser des Schwefelbads in Fallersleben und im Bewegungsbecken im Klinikum sollten schon mit Blick auf die Gesundheit der Nutzer baldmöglichst wieder in Betrieb gehen“, ist die für Gesundheit zuständige Stadträtin Monika Müller der Auffassung. Aber: „Die Öffnung des Schwefelbads ist von den Regelungen des Landes und natürlich vom zukünftigen Infektionsgeschehen in Wolfsburg abhängig.“

Kein konkreter Starttermin für weitere Schwefelbad-Angebote

Derzeit lassen die Landesregelungen die Inbetriebnahme noch nicht zu. Ein konkreter Starttermin für weitere Angebote im Schwefelbad stehe daher noch nicht fest, heißt es seitens des Klinikums.

„Wir arbeiten aktuell an einem Konzept, um die Wassergymnastik, sofern erlaubt, zuerst wieder für medizinisch verordnete Therapien, in kleineren Gruppen und mit verlängerten Wechselzeiten anbieten zu können“, berichtet Schwefelbad-Leiterin Maren Körber.

Zeitraum für Verordnungen verlängert

Und was passiert mit den laufenden Therapie-Verordnungen? „Die Kostenträger haben sich darauf verständigt, dass der Bewilligungszeitraum für Funktionstraining unbürokratisch und ohne zusätzlichen Antrag für die Zeit der Corona-bedingten Schließung verlängert wird“, erläutert Klinikumssprecher Eckert. Dies gelte zunächst für Unterbrechungen bis 31. Mai.

Da aber die Wassergymnastik möglicherweise noch später wieder anläuft als Funktionstraining „an Land“, denkt so mancher nun über ein Umsatteln nach, um nicht monatelang unterbrechen zu müssen. Eine Option? „Ob eine laufende Verordnung abgebrochen oder auf Trockengymnastik umgestellt wird, müssen Versicherte mit ihrem Arzt abstimmen“, empfiehlt Eckert.

Bewegungsbad im Klinikum bleibt geschlossen

Klar ist indes laut Klinikumssprecher: Das Bewegungsbad im Klinikum, das von externen Mietern wie dem Reha-Zentrum genutzt wird, bleibt vorerst weiter geschlossen.

Lesen Sie auch:

Schwefelbad Fallersleben öffnet wieder – nur für Einzeltherapie vom 17.3.2020

Hier lesen Sie mehr zum Thema Corona:

Corona in Wolfsburg- Die Fakten auf einen Blick

Coronavirus in der Region – hier finden Sie alle Informationen

Coronavirus in Niedersachsen- Alle Fakten auf einen Blick

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder