Verkehrsunfall

Unfall im Kreis Wolfenbüttel: Sechs Verletzte – vier davon Kinder

Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Samstag auf der K15 im Landkreis Wolfenbüttel (Symbolbild).

Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Samstag auf der K15 im Landkreis Wolfenbüttel (Symbolbild).

Foto: Boris Roessler / dpa

Schöppenstedt.  Ein 19-Jähriger wollte bei Schöppenstedt auf die K15 abbiegen und übersah dabei einen anderen Pkw. Sechs Menschen wurden teils schwer verletzt.

Bei einem schweren Verkehrsunfall sind am Samstag auf der Kreisstraße 15 bei Schöppenstedt sechs Menschen verletzt worden – zwei davon schwer. Wie die Polizei am Sonntag berichtet, wollte ein 19-jähriger Fahrer um 17.28 Uhr im Bereich Uehrde auf die K15 abbiegen. Dabei übersah er das Fahrzeug eines 31-Jährigen, der bereits auf der Kreisstraße unterwegs war. Es kam zum Zusammenstoß.

Vier davon Kinder bei Unfall bei Schöppenstedt verletzt

Der 31-Jährige, seine 36-jährige Beifahrerin sowie vier mitfahrende Kinder wurden durch die Kollision teils schwer verletzt und kamen ins Krankenhaus. Die Polizei schätzt den Gesamtschaden auf etwa 12.000 Euro. Es war nicht der einzige Verkehrsunfall, der sich am Samstag im Landkreis Wolfenbüttel ereignete. Auf der Landstraße 495 zwischen Adersheim und der Autobahn 36 hatte sich ein Pkw überschlagen. Eine Frau wurde dabei verletzt.

Fragen zum Artikel? Mailen Sie uns: redaktion.online-bzv@funkemedien.de

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder