Berlin. Warum es wichtig ist, sich in Fragen von Sanierung und Heizung beraten zu lassen und wie Hausbesitzer die richtigen Experten finden.

Für Eigentümer, die ihre eigenen vier Wände nach den Vorgaben des Gebäudeenergiegesetzes sanieren wollen, indem sie zum Beispiel eine neue Heizung installieren, gibt es einiges zu beachten. Um den Überblick über alle Auflagen und Regelungen im Heizungsgesetz zu behalten, kann es helfen, sich von Fachleuten beraten zu lassen. Wenn für die Sanierung eine Heizungsförderung angestrebt werden, ist eine fachliche Beratung sogar Pflicht. Wir geben einen Überblick, wie man den richtigen Experten findet.

Die besten Rezepte: der EAT CLUB Newsletter!

Es erwarten Sie jede Woche die feinsten Rezepte und kurzangebratene News aus der Foodwelt.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Eine gute erste Anlaufstelle ist die Energieeffizienz-Expertenliste (EEE-Liste) für Förderprogramme des Bundes. Darin sind rund 14.000 nachweislich qualifizierte Experten für energieeffizientes Bauen und Sanieren mit direkten Kontaktdaten eingetragen. In ganz Deutschland sind auf diese Weise Experten für die Bereiche Energieberatung, Architektur, Ingenieurwesen und Handwerk zu finden.

Heizung und Co.: Diese Portalee können bei der Suche nach Experten helfen

Doch auch fachspezifisch gibt es zahlreiche Handwerkerportale, die Besitzer von zum richtigen Experten führen können. Dabei gilt es darauf zu achten, ob das Portal regional oder überregional agiert – im Zweifel können dabei nämlich teure Anfahrtskosten entstehen. Außerdem ist die Qualifikation der Handwerker entscheidend. Es lohnt sich also ein Blick darauf, nach welchen Kriterien das Portal die Handwerker auswählt.

Auch die Deutsche Bundesstiftung Umwelt bietet eine Handwerker-Suche in verschiedenen Bereichen an, die eine gute Adresse für einen grundsätzlichen Überblick und lokale Experten ist. Aber wie finden Hausbesitzer überhaupt heraus, welche Experten die richtigen für die angestrebte Sanierung sind?

Verschiedene Experten können bei einer Sanierung unterstützen

Es gibt verschiedene Experten, die bei einer Sanierung helfen können:

  • Modernisierungsberater
  • Energieberater
  • Architekten
  • Professionelle Handwerker
  • Gutachter

Zunächst kann es hilfreich sein, sich an einen Modernisierungsberater zu wenden. Er ermittelt den Zustand der aktuellen Immobilie und entwickelt daraus Sanierungsbedarf und Optimierungspotenziale. Welche Sanierungsmaßnahmen sind sinnvoll? Dazu kann ein Modernisierungsberater vor dem Hintergrund von Bauvorschriften, Materialauswahl und technischer Ausstattung die richtige Auskunft geben.

Die Frage nach der richtigen Heizung treibt viele Hausbesitzer um.
Die Frage nach der richtigen Heizung treibt viele Hausbesitzer um. © DPA Images | Fabian Sommer

Unter Umständen kann ein Energieberater dann eine gute Ergänzung zu einem Modernisierungsberater sein. In Zeiten von Klimawandel und Energiekrise liefert ein Energieberater konkrete Hinweise, wie der Energieverbrauch gesenkt und die Kosten gesenkt werden können. Er kann also beim Thema Heizung viele Fragen beantworten. Nach solch einer Energieberatung erhält der Besitzer einen Energieausweis für das eigene Haus und einen individuellen Sanierungsfahrplan.

Beim Architekten laufen alle Fäden zusammen

Thomas Billmann ist Modernisierungsberater bei der Schwäbisch Hall und sagt: „Mit staatlichen Fördermitteln lässt sich bei Sanierungs- und Umbaumaßnahmen viel Geld sparen. Ein qualifizierter Energieberater kann direkt Maßnahmenpakete zusammenstellen, die der Staat bezuschusst. In der Regel übernimmt der Experte – wenn dies vertraglich vereinbart wurde – auch die Antragstellung bei der KfW-Bank oder dem BAFA.“

Das gesamte Sanierungsvorhaben sollte von einem Architekten koordiniert werden. Seine Arbeit dient als Grundlage für alle am Bau beteiligten Gewerke, zudem kann er zwischen den verschiedenen Firmen vermitteln. Er kontrolliert und protokolliert die Qualität der ausgeführten Arbeiten und führt schließlich eine finale Abnahme durch.

Bei Schimmelbefall oder einem feuchten Keller können Sachverständige helfen

Damit dabei keine Mängel auftreten, ist es wichtig, bei der Sanierung professionelle Handwerker hinzuzuziehen. Kleinere Arbeiten können ohne Probleme auch selbst durchgeführt werden, aber für alle aufwendigeren Projekte haben qualifizierte Handwerker die besseren Ressourcen. Elektriker sowie Heizungs-, Lüftungs- und Sanitärtechniker sind bei vielen Sanierungsvorhaben klassischerweise gefragt. Es ist jedoch ratsam, sich zu jedem Vorhaben mehrere Vergleichsangebote einzuholen, in denen die angebotene Leistung genau definiert wird.

Wenn bei einer Sanierung ganz konkret ein spezielles Problem wie zum Beispiel Schimmelbefall oder ein feuchter Keller behoben werden soll, kann ein Sachverständiger helfen. Dafür gibt es Experten in fast allen Problemfeldern, die durch eine Sanierung gelöst werden sollen. Sachverständige erkennen die Probleme genau, geben Tipps zur Sanierung und haben häufig auch Kontakte zu passenden Betrieben.