Eintracht Braunschweig: Kruppke ist neuer Vizepräsident Fußball

Braunschweig.  Auf der Jahreshauptversammlung der Eintracht wurde Sebastian Ebel erneut zum Präsidenten gewählt. Andreas Becker bekam keine Stimmenmehrheit.

Dennis Krupke wurde während der Eintracht-Jahresversammlung zum Vizepräsident Fußball gewählt.

Dennis Krupke wurde während der Eintracht-Jahresversammlung zum Vizepräsident Fußball gewählt.

Foto: Philipp Ziebart / Philipp Ziebart/BestPixels.de

Obwohl die Drittliga-Fußballer von Eintracht Braunschweig mit dem – zugegebenermaßen glücklichen – 2:1-Sieg gegen den Chemnitzer FC am Samstag die Gemüter der Fans ein wenig beruhigen konnten, barg die Jahresversammlung am Mittwoch (19 Uhr, Vip-Bereich Eintracht-Stadion) mit der Wahl eines neuen Präsidiums Brisanz. Sebastian Ebel wurde erneut zum Präsidenten des Vereins gewählt. Dennis Kruppke begleitet ab sofort das Amt des Vizepräsidenten FußballAndreas Becker konnte nicht die erforderliche Stimmenmehrheit auf sich vereinen.

Das Geschäftsjahr 2018/2019 hat Eintracht Braunschweig mit einer positiven Bilanz beendet: Der Verein weist in der Bilanz zum 30. Juni 2019 einen Überschuss von 140.351 Euro aus. Im Vorjahr hatte Eintracht mit einem Minus von 64.000 Euro abgeschlossen.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder