Braunschweiger Basketballer trennen sich von Killeya-Jones

Braunschweig.  Die Basketball Löwen Braunschweig trennen sich von dem 21-jährigen Amerikaner Sacha Killeya-Jones – mit sofortiger Wirkung.

Während einer Trainingseinheit der Basketball Löwen Braunschweig: Sacha Killeya-Jones.

Während einer Trainingseinheit der Basketball Löwen Braunschweig: Sacha Killeya-Jones.

Foto: Florian Kleinschmidt/BestPixels.de

Die Basketball Löwen Braunschweig haben sich vom Amerikaner Sacha Killeya-Jones getrennt. Das teilte der Club am Samstag mit.

Zu den Gründen der Trennung von dem 21-Jährigen machte der Bundesligist keine Angaben. Killeya-Jones hatte erst im Juli einen Einjahresvertrag bei den Niedersachsen unterschrieben.

Turbulenter Tag für Basketball Löwen

Der heutige Samstag ist damit ein turbulenter Tag für Braunschweigs Basketballer. Gerade erst haben die Nationalspieler Dennis Schröder und Daniel Theis bei der WM in China mit Unverständnis auf die Trennung des Bundesligisten von ihrem Entdecker Liviu Calin reagiert. dpa

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder