Jugendfeuerwehr Burgdorf sammelt 500 Bäume

Burgdorf.  Der Erlös aus Spenden fließt in die Jugendwehr-Aktionen. Die Teilnehmer haben viel Spaß und verbrennen als Brauch den letzten Baum.

Zum Abschluss der Sammelaktion kamen alle Mitglieder und Helfer am Feuerwehrhaus in Burgdorf zusammen. Dort wurde gegrillt – und traditionell der letzte Weihnachtsbaum verbrannt.

Zum Abschluss der Sammelaktion kamen alle Mitglieder und Helfer am Feuerwehrhaus in Burgdorf zusammen. Dort wurde gegrillt – und traditionell der letzte Weihnachtsbaum verbrannt.

Foto: Andrea Leifeld

Feuerwehren und Weihnachtsbäume – dies scheint eine besondere Symbiose in der Samtgemeinde Baddeckenstedt zu sein! Allerdings auf recht unterschiedliche Art: Dort, wo die Feuerwehr in Groß Elbe den ausgedienten Weihnachtsschmuck am Samstagnachmittag beim ersten Weihnachtsbaum-Werfen als vergnügliches Wurfgerät nutzte (die SZ berichtete), sammelten am selben Tag die emsigen Mitglieder der Jugendfeuerwehr Burgdorf in allen zugehörenden fünf Ortsteilen (Berel, Burgdorf, Hohenassel, Nordassel und Westerlinde) ausrangierte Weihnachtsbäume ein. Sensationelle 500 Fichten kamen da zusammen.

Entgegengenommen wurden die Bäume gegen eine kleine freiwillige Spende, die in weiteren Jugendwehr-Aktionen, etwa im jährlichen Zeltlager, eine Verwendung finden wird. Von einem Landwirt werden die Bäume in den nächsten Tagen geschreddert und dann als Mulch und Hackschnitzel weiterverwendet, erklärte Gemeindejugendfeuerwehrwart Steffen Rogalski zur weiteren Verwertung der Bäume.

Zum Abschluss der Sammelaktion kamen alle Mitglieder und Helfer am Feuerwehrhaus in Burgdorf zusammen. Dort wurde gegrillt – und traditionell der letzte Weihnachtsbaum verbrannt.

Die Jugendfeuerwehr Burgdorf besteht aktuell aus 26 Mitgliedern. Eintrittsalter ist zehn Jahre. In der 31-jährigen Jugendfeuerwehr-Geschichte gab es bislang nur vier Jugendwarte. „Das schafft Verlässlichkeit und Vertrauen“, betont Jugendwart Steffen Rogalski, der das Amt bereits seit 2011 bekleidet.

Mit ihm kümmern sich acht Betreuer um den Feuerwehr-Nachwuchs. Die Jugendfeuerwehr der Gemeinde Burgdorf trifft sich alle 14 Tage, samstags in der Zeit von 15 bis 18 Uhr am Feuerwehrhaus in Burgdorf.

Eine weitere Feuerwehr-Abteilung in der so wichtigen Nachwuchswerbung ist die Kinderfeuerwehr Burgdorf. Dort werden Kinder ab sechs Jahren auf spielerische Art an die Aufgaben der Feuerwehr herangeführt. Die Kinderfeuerwehr trifft sich jeden dritten Freitag im Monat von 16 bis 18 Uhr am Feuerwehrhaus in Burgdorf.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder