Lebenstedt. Der 25-Jährige trat mehrere Außenspiegel von Autos ab und verletzte Passanten. Auch die Polizei hatte ihre Probleme mit ihm.

Ein betrunkener Mann ist am frühen Morgen des zweiten Weihnachtsfeiertages aus einem Lokal am Teichwiesenweg in Lebenstedt geflogen. Wie die Polizei berichtet, war er so stark alkoholisiert, dass der Betreiber ihn rausschmeißen musste.

Vor der Tür randalierte er allerdings weiter. Zeugen beobachteten, wie er die Außenspiegel mehrerer Autos abschlug. Passanten, die ihn davon abbringen wollten, gerieten dann selbst ins Visier: Mit gezielten Schlägen verletzte der Betrunkene mehrere Zeugen.

Ihr Newsletter für Salzgitter & Region

Kostenlosen Newsletter bestellen und täglich das Neueste aus der Region im Postfach lesen.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Als die Polizei eintraf, um den aggressiven Mann von seinen Opfern zu trennen, wurden die Beamten ebenfalls angegriffen und beleidigt, ehe sie ihn in Gewahrsam nehmen konnten. Die Polizei leitete mehrere Ermittlungsverfahren ein.

Lesen Sie weitere Nachrichten aus Salzgitter:

Seniorin in Gebhardshagen fällt auf falsche Handwerker ein

Ein falscher Handwerker hat sich am Mittwochmittag sich unter dem Vorwand, die Wasserhähne einer Seniorin in Gebhardshagen überprüfen zu wollen, einen widerrechtlichen Zugang in ihre Wohnung verschafft. Während die Geschädigte mit dem Fluss des Wassers beschäftigt war, durchwühlte der Mann in einem unbemerkten Zeitraum das Schlafzimmer der Frau und erbeutete im Tatverlauf Bargeld und persönliche Dokumente.

Die Schadenshöhe beläuft sich in einer höheren dreistelligen Summe. Die geschädigte Seniorin kann den Täter wie folgt beschreiben:

  • Circa 1,80 Meter groß und schlank,
  • dunkle Kurzhaarfrisur
  • dunkle Jacke und Hose.

Zeugenhinweise nimmt die Polizei in Gebhardshagen unter der Telefonnummer (05341) 867240 entgegen.

18-Jähriger fährt betrunken durch Haverlah

Ein 18-jähriger Autofahrer wurde am Mittwochabend gegen 22 Uhr von der Polizei kontrolliert. Anhaltspunkte deuteten auf eine Alkoholbeeinflussung. Die Beamten veranlassten daraufhin einen Atemalkoholtest. Hierbei konnte ein Wert von knapp 1,4 Promille ermittelt werden. Bei dem Fahrer wurde eine Blutprobe entnommen. Die Beamten stellten den Führerschein des Mannes sicher.