Streit zwischen Familien in Gustedt endet mit Steinwürfen

In Gustedt (Samtgemeinde Baddeckenstedt) eskalierte der Streit zwischen zwei Familien. Am Ende flogen Steine. (Symbolfoto)

In Gustedt (Samtgemeinde Baddeckenstedt) eskalierte der Streit zwischen zwei Familien. Am Ende flogen Steine. (Symbolfoto)

Foto: Karl-Josef Hildenbrand / picture alliance/dpa

Gustedt.  Erst beleidigten sich jugendliche Mitglieder zweier Familien per Chat, dann schalteten sich die Eltern ein – und es wurde handgreiflich.

Es begann mit verbalen Scharmützeln zwischen Jugendlichen und eskalierte, als die Eltern dazustießen. Die Polizei musste am Freitagabend ausrücken, weil zwei Familien im Elber Ortsteil Gustedt (Samtgemeinde Baddeckenstedt) in einer handfeste Auseinandersetzung steckten.

Sechs Strafverfahren wegen Beleidigung, Bedrohung, gefährlicher Körperverletzung und Hausfriedensbruchs sind die Folge, schildert ein Sprecher des zuständigen Polizeikommissariats Salzgitter-Bad gegenüber unserer Zeitung.

Erst beleidigte man sich per Chat – dann wurde es handfest

Das Vorgeplänkel erfolgte über Messenger-Dienste: Heranwachsende aus zwei Familien sandten einander auf diesem Wege einige Nettigkeiten. Auch hierbei seien schon Straftatbestände erfüllt worden. Als dann die Eltern dazustießen wurde alles nur noch schlimmer.

Die beiden Seiten beschlossen offenbar, das Ganze bei einem persönlichen Treffen „zu klären“. In der Kampstraße im sonst eher beschaulichen trafen die Parteien aufeinander.

Dabei ging es hoch her – bis hin zu körperlichen Auseinandersetzungen. „Dabei flogen Steine“, schildert die Polizei.

Am Ende leiteten die herbeigerufenen Beamten gegen vier Beteiligte Strafverfahren ein.

Fragen zum Artikel? Mailen Sie uns: redaktion.online-bzv@funkemedien.de

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder