Berufsschulen in Niedersachsen fehlen mehr als 500 Lehrer

Hannover.  Die Unterstützung für die Berufsbildung durch die Politik sei zu gering, klagen Verbände seit langem.

Angehenden Metallbauer üben in einem Bildungszentrum der Handwerkskammer Leipzig in Borsdorf das Schweißen.

Angehenden Metallbauer üben in einem Bildungszentrum der Handwerkskammer Leipzig in Borsdorf das Schweißen.

Foto: ARCHIVFOTO: Waltraud Grubitzsch / dpa

Ob von Gewerkschaften, Handelskammern oder Unternehmerverbänden: Seit langem stehen Lehrermangel und Stundenausfall an vielen Berufsschulen in der Kritik. „Eine gute berufliche Bildung ist das Fundament für Innovationskraft und Wettbewerbsfähigkeit unseres Landes“, hatte Kultusminister Grant...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: