Dem Smartphone auf der Spur

Hannover  Landesregierung, Polizei und Experten der TU Braunschweig arbeiten bei einem neuen Projekt zur Unfallforschung zusammen.

Eine Frau sitzt am im Auto am Steuer und liest Nachrichten auf ihrem Smartphone.

Eine Frau sitzt am im Auto am Steuer und liest Nachrichten auf ihrem Smartphone.

Foto: Monika Skolimowska/dpa

Beim Autofahren telefoniert, offenbar einen Radfahrer übersehen und demnächst vor Gericht wegen fahrlässiger Tötung: Die Unfallfahrt einer 25-Jährigen, die im Sommer 2017 in Langenhagen einen Mann überfahren haben soll, ist ein besonders tragischer Extremfall. Kurz vor dem Verkehrsgerichtstag 2018,...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: