Land hilft Ilsede mit 2,74 Millionen Euro

Ilsede.  Diese Bedarfszuweisung kommt wegen der außergewöhnlich schwierigen finanziellen Situation der Südkreiskommune.

Über eine millionenschwere Landesunterstützung freuen sie sich im Ilseder Rathaus in Groß Ilsede.

Über eine millionenschwere Landesunterstützung freuen sie sich im Ilseder Rathaus in Groß Ilsede.

Foto: Archiv

Eine erfreuliche Botschaft überbringen die Peiner Landtagsabgeordneten Christoph Plett (CDU) und Matthias Möhle (SPD): Das Land gewähre der finanzschwachen Gemeinde Ilsede eine einmalige Zuwendung (Bedarfszuweisung) von 2,74 Millionen Euro. Dies geschehe, weil sich die Südkreiskommune – nicht zuletzt wegen Corona – in einer außergewöhnlich schwierigen Haushaltslage befinde.

Verknüpft mit solchen Bedarfszuweisungen des Landes sind allerdings strenge Sparauflagen für die jeweilige Kommune: Solche Auflagen muss die Gemeinde Ilsede allerdings bereits seit 2015 erfüllen, weil sie im Zuge ihrer Fusion bereits millionenschweren Landesmittel bekommen hat.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder