Unfall auf B1 bei Groß Lafferde: Auto schleudert in Graben

Peine.  Nach dem missglückten Überholmanöver eines 37-Jährigen wurde eine 41-Jährige leicht verletzt. Die B1 war anderthalb Stunden halbseitig gesperrt.

Der Golf schleuderte zunächst nach rechts in den Graben. Von hieraus wieder auf die Fahrbahn, über die Gegenfahrbahn in den Graben, wo er laut Polizei schließlich zum Stehen kam.

Der Golf schleuderte zunächst nach rechts in den Graben. Von hieraus wieder auf die Fahrbahn, über die Gegenfahrbahn in den Graben, wo er laut Polizei schließlich zum Stehen kam.

Foto: Nicolas Armer / dpa

Auf der B1 zwischen dem Weißen Kreuz und Groß Lafferde hat ein 37-jähriger Daimler-Fahrer am Mittwochabend gegen 18.15 Uhr durch ein Überholmanöver einen Unfall verursacht, bei dem eine Frau leicht verletzt wurde. Wie die Polizei berichtet, versuchte der 37-Jährige eine Fahrzeugkolonne zu überholen. Wegen des Gegenverkehrs scherte er wieder ein, fuhr aber einer 41-jährigen Golf-Fahrerin auf. Hierdurch schleuderte der Golf zunächst nach rechts in den Graben. Von dort aus wieder auf die Fahrbahn, weiter über die Gegenfahrbahn bis in den Graben, in dem er schließlich zum Stehen kam. Der Gegenverkehr konnte dem Fahrzeug noch ausweichen, wodurch mögliche weitere schwere Unfallfolgen verhindert wurden.

Fahrerin verletzt sich leicht

Die Fahrerin des VW Golf kam leicht verletzt ins Klinikum Peine. Am Golf entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von etwa 15.000 Euro, am Benz ein Schaden in Höhe von etwa 10.000 Euro. Für die Unfallaufnahme und Bergung des VW Golf musste die Bundesstraße für rund anderthalb Stunden halbseitig gesperrt werden.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder