Polizei

Verfolgungsfahrt nach Unfallflucht in Peine

Die Polizei lieferte sich am Sonntag eine Verfolgungsfahrt mit einem Unfallflüchtigen. (Symbolbild)

Die Polizei lieferte sich am Sonntag eine Verfolgungsfahrt mit einem Unfallflüchtigen. (Symbolbild)

Foto: Jürgen Fälchle / Fotolia

Peine.  In Peine verfolgte die Polizei am Sonntagabend einen Unfallflüchtigen bis zur Polizeistation. Was passiert ist.

Ein Pkw-Fahrer hat am Sonntagabend die Schranke an der Zufahrt eines Werksgeländes in Peine beschädigt. Anschließend flüchtete der Unfallverursacher, teilt die Polizei mit. Noch während die Beamten den Unfall vor Ort aufnahmen, entdeckte eine weitere Streifenwagenbesatzung das flüchtige Fahrzeug auf der Celler Straße. Die Streifenwagenbesatzung signalisierte dem Fahrer, den Wagen zu stoppen. Dieser kam den Aufforderungen allerdings nicht nach und versuchte sich der Kontrolle zu entziehen.

Bei der anschließenden Verfolgungsfahrt missachtete der Fahrer wiederholt die Verkehrsregeln und fuhr teilweise verkehrsgefährdend. Schlussendlich stoppte er in der Schäferstraße, unmittelbar vor dem Polizeikommissariat Peine. Der 41-jährige Fahrer aus Peine leistete in der Folge erheblichen Widerstand gegen die Polizeibeamten, außerdem beleidigte er sie mehrfach. Da der Mann Anzeichen von Drogenkonsum zeigte, wurde ihm anschließend eine Blutprobe entnommen. Gegen den 41-Jährigen werden nun mehrere Anzeigen erhoben.

Lesen Sie mehr Polizeimeldungen aus der Region Braunschweig-Wolfsburg:

Fragen zum Artikel? Mailen Sie uns: redaktion.online-bzv@funkemedien.de