„Das Goldene Herz“ – 20.000 Euro für Peiner Projekte

Peine  Der Arbeiter-Samariter-Bund und der Verein „Lila Hoffnung“ profitieren von den Spenden unserer Leser.

Bei der Spendenübergabe im BZV-Medienhaus wurden diese beiden Peiner Projekte ausgezeichnet:

Ein Taxi zu letzten Wünschen - 10290,55 Euro für den Arbeiter-Samariter-Bund

Noch einmal die Nordsee riechen, ein letzter Stadionbesuch: Oft ist es gar nicht so spektakulär, was sich Menschen wünschen, die wissen, dass sie bald sterben. Diese Wünsche zu erfüllen hilft der Arbeiter-Samariter-Bund (ASB) mit seinem Wünschewagen. Ausgestattet ist der Wagen wie ein Krankentransporter, aber so, dass man es nicht auf den ersten Blick erkennt. „Für unsere Gäste sind unsere Fahrten kostenlos“, erklärt ASB-Mitarbeiter Andreas Clark bei der Spendenübergabe, „für die Betriebskosten verwenden wir das Spendengeld“.

Spendenübergabe „Goldenes Herz 2018“

Insgesamt 135.667,69 Euro, gespendet von den Lesern unserer Zeitung, wurden am 5. April 2018 an 14 Projekte aus der ganzen Region überreicht, die sich für Krebspatienten und ihre Angehörigen einsetzen. Video: Lisa Heissenberg
Spendenübergabe "Goldenes Herz" 2018

Neuer Mut für Darm-Patienten - 10290,55 Euro für den Verein „Lila Hoffnung“.

Zweimal stand sein Leben auf der Kippe, lange kam er kaum mehr aus dem Haus. Holger Busse leidet an der schweren Darmerkrankung Morbus Crohn. Um aus der eigenen Isolation herauszukommen, gründete er die „Lila Hoffnung“. Um Morbus Crohn- und Darmkrebspatienten Lebensmut zu spenden, erfüllt der Verein Herzenswünsche. Außerdem klärt Busse mit Vorträgen über die beiden Krankheiten auf. Bei der Spendenübergabe sagt er: „Wir wollen den Betroffenen Freude schenken und Mut machen – weil das Leben Spaß macht.“

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder