Autobahn 7 in Niedersachsen

Baustellen-Übersicht: Hier ist die A7 in Niedersachsen gesperrt

| Lesedauer: 4 Minuten
Rettungsgasse – so geht s richtig

Rettungsgasse – so geht s richtig

Was ist zu beachten in einem Stau?

Beschreibung anzeigen

Baddeckenstedt.  Die A7 ist eine der wichtigsten Autobahnen für die Region um Braunschweig, Salzgitter und Wolfsburg. Hier lesen Sie aktuelle Baustellenmeldungen.

Wer mit dem Auto nach Südostniedersachsen – und damit in die Region rund um Braunschweig, Salzgitter, Göttingen oder Goslar – kommt, der fährt höchstwahrscheinlich über die A7. Und das trotz der häufigen Ärgernisse wie Staus oder Baustellen.

In diesem Artikel haben wir für Sie die neuesten und wichtigsten A7-Verkehrsmeldungen aus Niedersachsen aufgelistet, welche Autofahrer betreffen, die in die Region Braunschweig-Wolfsburg-Salzgitter fahren wollen. Die aufgeführten Sperrungen werden laufend aktualisiert.

Sie fahren über die Autobahn 2, die A39 oder die A36? Dann finden Sie hier unsere A2-Baustellenübersicht, unsere A39-Auflistung und unsere A36-Übersicht!

Wo ist die A7 in Niedersachsen gesperrt?

  • Der Rastplatz Leineholz in Fahrtrichtung Kassel ist bis zum 18. Januar gesperrt.
  • Zwischen Westenholz und dem Dreieck Hannover-Nord ist der linke Fahrstreifen in Fahrtrichtung Hannover gesperrt. Grund ist eine Wanderbaustelle zwischen dem 16. und 20. Januar – jeweils zwischen 7 und 18 Uhr.
  • Bis voraussichtlich 5. Februar gibt es zudem zeitweise Einschränkungen zwischen den Anschlussstellen Göttingen-Nord und Hedemünden. Laut Autobahn GmbH betrifft das jeweils den Zeitraum zwischen 8 und 16 Uhr – und beide Fahrtrichtungen. Geplant sind Sperrungen des Hauptfahrstreifens und verkürzte Beschleunigungs- und Verzögerungsstreifen. Hintergrund der Einschränkungen sind Bohrungen. Mit diesen sollen künftige Instandsetzungen geprüft werden.
  • Zwischen dem Dreieck Drammetal und Hann. Münden/Lutterberg gilt in beide Richtungen voraussichtlich bis zum 30. März eine geänderte Verkehrsführung im Baustellenbereich. Der Rastplatz Humboldtblick ist voraussichtlich bis zum 30. April gesperrt.
  • In Höhe Hildesheim ist die Fahrbahn in beide Richtungen wegen Brückenarbeiten auf zwei Fahrstreifen verengt – und das voraussichtlich bis 30. März. Zudem sind sowohl Ein- als auch Ausfahrt Hildesheim gesperrt.
  • Die Verkehrsführung ändert sich auch von Hildesheim bis zum Dreieck Salzgitter: Die Brückenarbeiten dort sollen bis 31. März laufen. Betroffen sind beide Fahrtrichtungen. Sowohl die Ein- als auch die Ausfahrt Derneburg-Salzgitter ist in Fahrtrichtung Hannover gesperrt – genauso wie die Einfahrt in Richtung Kassel (bis 31. Dezember).
  • Die Ein- und Ausfahrt Echte in Fahrtrichtung Kassel wie auch in Fahrtrichtung Hannover ist bis zum 31. März wegen einer Baustelle gesperrt. Hier gilt der Hinweis, nicht dem Navigationsgerät, sondern der Beschilderung zu folgen.
  • Zwischen den Anschlussstellen Northeim-Nord und Nörten-Hardenberg gilt wohl bis zum 7. April eine geänderte Verkehrsführung in beide Richtungen: Die Fahrbahn ist wegen einer Baustelle auf zwei Streifen verengt.
  • Auch zwischen Hildesheim-Drispenstedt und dem Dreieck Hannover-Süd ist die Fahrbahn in beide Richtungen verengt. Grund ist die Erneuerung der Straße auf einer Länge von etwa 7,2 Kilometern. Die Arbeiten dauern voraussichtlich bis 31. Mai.
  • Zwischen den Anschlussstellen Northeim-West und Seesen/Harz gibt es in beide Fahrtrichtungen Verkehrsbehinderungen. Denn: Die A7 wird auf zwei Fahrstreifen verengt, wegen einer Baustelle. Diese soll bis 30. Juni dauern.

Wie weit ist die A7-Baustelle zwischen Göttingen und Bockenem?

Seit Jahren schon nervt sie Autofahrende aus der Region Braunschweig, die Richtung Süden fahren wollen: die nicht enden wollende Mega-Baustelle auf der A7. Die Bauarbeiten zwischen Bockenem im Landkreis Hildesheim über Seesen im Harz bis nach Göttingen ziehen sich seit Mai 2017. Ende 2021 hieß es: Die Ausbau-Arbeiten werden frühestens Ende 2022 beendet sein, wahrscheinlich sogar erst Ende 2023. Mittlerweile ist klar: Es wird (wohl) Ende 2023. „Ab März 2023 liegt ein Schwerpunkt unserer Arbeit auf der Wiederherstellung der unterhalb und oberhalb der Bundesautobahn kreuzenden Straßen und Wege“, sagen Autobahn GmbH und Via Niedersachsen.

Wo gibt es A7-Raststätten in der Region Braunschweig?

Die Bundesautobahn 7 ist die längste Autobahn Deutschlands. Die Fahrbahn verläuft durch die Bundesländer Schleswig-Holstein, Hamburg, Niedersachsen, Hessen, Bayern und Baden-Württemberg. Ein Ende befindet sich bei Ellund an der dänischen Grenze, das andere Ende bei Füssen an der Grenze zu Österreich.

Im Braunschweiger Land und dem Westharz sind folgende A7-Anschlussstellen wichtig:

  • das Kreuz Hannover-Ost zur A2
  • die Auffahrten Hildesheim-Drispenstedt und Hildesheim
  • das Autobahndreieck Salzgitter zur A39
  • die Auffahrten Bockenem, Rhüden/Harz und Seesen/Harz

Diese A7-Raststätten gibt es in der Region Braunschweig:

  • Parkplatz Altwarmbüchener Moor
  • Raststätte Hannover-Wülferode
  • Parkplatz An der Alpe
  • Raststätte Hildesheimer Börde
  • Parkplatz Jägerturm
  • Parkplatz Ambergau
  • Raststätte Harz
  • Parkplatz Schwalenberg

Fragen zum Artikel? Mailen Sie uns: redaktion.online-bzv@funkemedien.de