Flughafen Hannover erwartet „zweistelligen Millionenverlust“

Hannover.  Aufgrund der Corona-Krise habe es in den vergangenen Wochen auch Tage komplett ohne Passagiere gegeben, sagt der Hannoveraner Flughafenchef.

Der Schriftzug Hannover Airport, aufgenommen am frühen Morgen oberhalb der Aussichtsterrasse am Fluggastgebäude A des Flughafens. Die Zahl der Passagiere am Flughafen Hannover ist angesichts der Corona-Krise deutlich zurückgegangen. (Archivbild)

Der Schriftzug Hannover Airport, aufgenommen am frühen Morgen oberhalb der Aussichtsterrasse am Fluggastgebäude A des Flughafens. Die Zahl der Passagiere am Flughafen Hannover ist angesichts der Corona-Krise deutlich zurückgegangen. (Archivbild)

Foto: Holger Hollemann / dpa

Der Flughafen Hannover rechnet wegen der Corona-Krise mit einem deutlichen Verlust im laufenden Geschäftsjahr. „Wir werden in diesem Jahr voraussichtlich einen mittleren zweistelligen Millionenverlust hinnehmen müssen, das hat es so noch nie gegeben“, sagte Flughafenchef Raoul Hille im Interview des Politikjournals „Rundblick Niedersachsen“ (Montag).

Die Liquidität sei dennoch ohne öffentliches Geld sichergestellt. Allerdings werde es „sicherlich noch zwei bis drei Jahre dauern, bis wir das alte Verkehrsniveau aus dem vergangenen Rekordjahr 2019 wieder erreichen werden“.

In den vergangenen Wochen habe es Tage komplett ohne Passagiere gegeben. Jetzt gingen die Reisen aber langsam wieder los. /dpa

Mehr dazu: Coronavirus- So sicher ist die Urlaubsreise per Flugzeug

Oder auch: Coronavirus in Niedersachsen- Alle Fakten auf einen Blick

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder