„Spannend ist, wie die AfD sich zukünftig aufführt“

Die Abgeordneten der AfD-Fraktion mit den Co-Fraktionsvorsitzenden Alice Weidel und Alexander Gauland stimmen während der konstituierenden Sitzung des 19. Deutschen Bundestages im Plenarsaal im Reichstagsgebäude in Berlin ab.

Foto: Kay Nietfeld/dpa

Die Abgeordneten der AfD-Fraktion mit den Co-Fraktionsvorsitzenden Alice Weidel und Alexander Gauland stimmen während der konstituierenden Sitzung des 19. Deutschen Bundestages im Plenarsaal im Reichstagsgebäude in Berlin ab. Foto: Kay Nietfeld/dpa

Berlin  Zu „Auffällig unauffällig“ vom 28. Dezember:

Ob die AfD eine Bereicherung des Bundestages ist, sei dahingestellt. Sie wurde nun einmal dort hineingewählt.

Wenn die Anwesenheit der AfD dazu führt, dass mehr Parlamentarier der anderen Parteien an den Debatten teilnehmen, so ist das gut.

Wie die Krawallpartei AfD sich zukünftig dort aufführt, werden wir sehen. Wie steht es doch so treffend in deren Programm?

„,Politisch korrekte‘ Sprachvorgaben lehnen wir entschieden ab, weil sie einer natürlichen Sprachentwicklung entgegenstehen und die Meinungsfreiheit einengen.“

Was für ein Geschwurbel.

Man darf gespannt sein.

Klaus Grübl, Braunschweig

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Leserkommentare (4)