Meine Herren

Übermut tut selten gut

Von wegen, kein Berg zu hoch, keine Wand zu steil, keine Schlucht zu tief.

Geben Sie bloß auf sich acht, meine Herren! Ist doch schön hier auf Erden. Aber Sie setzen voll auf Risiko, als gäb’s kein Morgen. Von wegen, kein Berg zu hoch, keine Wand zu steil, keine Schlucht zu tief. Ich meine die unnötigen Risiken im stinknormalen Alltag:
1) den bisweilen waghalsigen Umgang mit Bierchen und Kippe,
2) die immer wieder aufgeschobenen Arztbesuche,
3) ein beunruhigend riskantes Verhalten beim Heimwerken oder der Gartenarbeit,
4) oder einfach nur Baden. Die DLRG bezeichnet Ertrinken als männliches Problem. Denn: 80 Prozent aller Opfer sind Männer.
5) Etwa 260 Menschen sollen zwischen 2011 und 2017 weltweit bei halsbrecherischen Selfie-Aufnahmen ums Leben gekommen sein. Obwohl Madame sich im Schnitt deutlich öfter selbst ablichtet, sind drei Viertel der Todesopfer was? Genau: Männer!
6) Selbst beim Hausputz bringen Sie sich in Lebensgefahr. Hauptgrund: Viele unterschätzen das Zusammenspiel von Chemikalien in Putzmitteln – mit bösen Folgen...
7) Mein letzter Warnhinweis schlägt dem Fass den Boden aus: Vorsicht beim Karaokesingen! In China sang ein 65-Jähriger neulich so viel (zehn Songs am Stück, alle mit hohen Noten), dass seine Lunge kollabierte. Gottlob konnten die Ärzte ihn retten.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder