Netzgeflüster

App auf den Gipfel

Während andere Gipfel stürmen und Wandernadeln sammeln, klettere ich höchstens durch Instagram-Feeds.

Das Thema Wanderlust prallt ja völlig an mir ab. Während andere Gipfel stürmen und Wandernadeln sammeln, klettere ich höchstens durch Instagram-Feeds. Immerhin habe ich dort von Kim Kardashians kleiner Halbschwester Kylie Jenner, übrigens jüngste Selfmade-Milliardärin aller Zeiten (noch so ein Gipfel, den ich nie erobern werde), jüngst gelernt, dass Wanderlust ein Begriff ist, der auch im Englischen genutzt wird. Aber ich schweife vom Weg ab. Für alle Wanderfreunde unter Ihnen gibt’s heute nämlich eine App-Empfehlung: In der Anwendung SummitLynx können Gipfelstürmer mittels GPS-Daten auf ihren Touren virtuelle Wandernadeln sammeln und über die Funktion MySOS dafür sorgen, dass sie im Notfall gefunden werden. Hierfür geben sie vorher die geplante Route und die erwartete Rückkehrzeit ein. Kehren sie nicht zur angegebenen Zeit zurück, wird ein Notfallkontakt alarmiert. GPS-Daten und Route helfen dann bei der Suche. Und für den hoffentlich eintretenden Fall, dass die Daten nicht für Ihre Rettung benötigt werden, weil sie heil wieder unten ankommen, können Sie Ihre virtuellen Meilensteine ja immer noch in den sozialen Netzwerken teilen und sich damit Likes verdienen. In diesem Sinne: Hals- und Beinbruch!

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder