Sturmböen

Feuerwehr Helmstedt rückt wegen Sturmschäden aus

Die Feuerwehr ist heute im Landkreis Helmstedt wegen Sturmböen von bis zu 90 km/h im Einsatz. (Symbolbild)

Die Feuerwehr ist heute im Landkreis Helmstedt wegen Sturmböen von bis zu 90 km/h im Einsatz. (Symbolbild)

Foto: Moritz Frankenberg / dpa (Archiv)

Helmstedt.  Aufgrund des Sturms ist die Feuerwehr Helmstedt bereits mehrfach ausgerückt. Auf dem Maschweg ist ein Baum umgekippt.

Die Feuerwehr ist wegen Sturmschäden im Einsatz. Am Donnerstagmorgen, 21. Oktober, ist es gegen 8 Uhr zu zwei Sturmeinsätzen der Feuerwehr gekommen. Auf dem Maschweg Richtung Bad Helmstedt stürzte ein Baum um. Die Feuerwehr rückte aus und zerkleinerte den Baum mittels einer Kettensäge. Anschließend konnte sie die Einsatzstelle räumen.

Auf der Bundesstraße 1 Richtung Morsleben lag zudem eine Baumkrone auf Straße. Die Feuerwehr übergab die Einsatzstelle an Straßenbaulastträger.

Einige Feuerwehr-Einsätze in unserer Region

In der ganzen Region kam es zu einzelnen Einsätzen der Feuerwehr. In Wolfsburg wurde eine junge Frau fast von einem umstürzenden Baum erschlagen. In Edemissen im Kreis Peine drohte ein Baum auf ein Wohnhaus zu stürzen. Auch in Braunschweig und Wolfenbüttel gab es sturmbedingte Feuerwehr-Einsätze.

Lesen Sie mehr zu dem Thema:

Fragen zum Artikel? Mailen Sie uns: redaktion.online-bzv@funkemedien.de

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder