Mit der Linie 388 schneller nach Wolfsburg und Braunschweig

Essenrode.  Montag ist die Fahrt für Neugierige kostenlos. Langfristig garantieren aber nur hohe Fahrgastzahlen den Erhalt der neuen Bus-Verbindung.

KVG-Geschäftsführer Axel Gierga (von links), SPD-Landtagsabgeordneter Jörn Domeier, RGB-Abteilungsleiter Regionalverkehr Fritz Rössig, Gemeindebürgermeister Andreas Busch und Landrat Gerhard Radeck gaben am Sonntag den Startschuss für die neue Busline 388.

KVG-Geschäftsführer Axel Gierga (von links), SPD-Landtagsabgeordneter Jörn Domeier, RGB-Abteilungsleiter Regionalverkehr Fritz Rössig, Gemeindebürgermeister Andreas Busch und Landrat Gerhard Radeck gaben am Sonntag den Startschuss für die neue Busline 388.

Foto: dirk fochler / regios24

Seit gestern verkehrt sie, die neue Buslinie 388. Die 388 verbindet die Ortschaften Essenrode, Klein und Groß Brunsrode, Essehof und das Wohngebiet „Kampstüh“ mit dem Grundzentrum Lehre sowie der Regionalbuslinie 230, die zwischen Braunschweig und Wolfsburg fährt. Mit der 388 wird der öffentliche Personennahverkehr (ÖPNV) im Bereich der Gemeinde Lehre deutlich aufgewertet. An die Linie 230, die werktäglich tagsüber alle 15 Minuten...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote:
Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder