„Das Goldene Herz“ – Rund 18 000 Euro für Helmstedter Projekte

Helmstedt  Der Hospizverein und das Deutsche Rote Kreuz profitieren von den Spenden unserer Leser

Bei der Spendenübergabe im BZV-Medienhaus wurden diese beiden Helmstedter Projekte ausgezeichnet

Zeit und Nähe als Geschenk - 10290,55 Euro für den Hospizverein Helmstedt.

Elf Monate dauert die Schulung zum ehrenamtlichen Hospiz-Begleiter. Auch wenn der Bedarf groß ist: Längst nicht jeder ist für die schwierige Aufgabe geeignet, Schwerkranken in ihrer letzten Lebensphase Zeit und Nähe zu schenken. Die Kosten der Ausbildung – vom Eignungstest bis zum Abschluss – muss der Hospizverein zum Großteil selbst tragen. Joachim Scherrieble, erster Vorsitzender des Vereins, dankte daher für die Spende. Unbezahlbar sei dagegen die Zeit der Ehrenamtlichen.

Spendenübergabe „Goldenes Herz 2018“

Insgesamt 135.667,69 Euro, gespendet von den Lesern unserer Zeitung, wurden am 5. April 2018 an 14 Projekte aus der ganzen Region überreicht, die sich für Krebspatienten und ihre Angehörigen einsetzen. Video: Lisa Heissenberg
Spendenübergabe "Goldenes Herz" 2018

Der Geschmack des Lebens - 7990,55 Euro für das Deutsche Rote Kreuz.

Unter Krebstherapien leidet oft der Geschmackssinn. Vieles schmeckt plötzlich bitter oder metallen – und darunter leidet die Lebensqualität. Deswegen bietet die Selbsthilfegruppe nach Krebs des Deutschen Roten Kreuzes Helmstedt einen speziellen Kochkurs für Krebspatienten an: „Kochen gegen den bitteren Geschmack – Kochen für das Leben“, so das Motto. „Wir wollen die Menschen wieder begeistern“, so Elke Menzel-Schäfer, die sich auch Schmink-Kurse für Krebspatientinnen vorstellen kann.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder