21-jähriger Mann aus Rühen wird im Parkhaus in Emden beraubt

Der mutmaßliche Täter wurde in eine Justizvollzugsanstalt überstellt. (Symbolbild)

Der mutmaßliche Täter wurde in eine Justizvollzugsanstalt überstellt. (Symbolbild)

Foto: pxhere / oh

Rühen.  Ein Mann aus Rühen ist in einem Emdener Parkhaus Oper eines Räubers geworden. Der Täter wurde dank genauer Beschreibung erwischt.

Ein 21-Jähriger aus Rühen ist nach Polizeiangaben in Emden Opfer eines schweren Handtaschenraubs geworden. Die Tat ereignete sich demnach bereits am Montag gegen 13.15 Uhr in einem Parkhaus in Emden. Bei der Rückkehr zum PKW sei der Rühener von einem Mann verfolgt worden, der ihn bereits zuvor angesprochen habe. Als der 21-Jährige am Wagen angekommen sei, habe der Täter ihn aufgefordert, ihm seine Wertsachen auszuhändigen. Als das Opfer nicht sofort darauf eingegangen sei, habe der Unbekannte ihn am Kragen gepackt, gegen die Wand gedrückt und ein Messer gezückt.

Täter gibt das Diebesgut teilweise zurück

Daraufhin habe der Rühener seine Bauchtasche ausgehändigt. Der Täter habe sich zunächst entfernt, sei dann aber zurückgekommen und habe dem 21-Jährigen den Inhalt der Tasche teils zurückgegeben – mit dem Hinweis, lediglich das Bargeld und die Markentasche behalten zu wollen. Den Rest wolle er zurückgeben, damit das Opfer nicht die Polizei benachrichtige. Dann sei der Mann geflohen. Dabei habe er sein Baseballcap verloren.

22-Jähriger wird direkt in die JVA überstellt

Das Opfer habe die Polizeidienststelle Emden benachrichtigt und den Täter detailliert beschrieben. Nach kurzer Fahndung sei eine auf die Beschreibung passende Person im Nahbereich des Tatorts vorläufig festgenommen worden, die auch die Tasche bei sich gehabt habe. Es handele sich um einen 22-Jährigen aus Hinte. Er habe unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln gestanden und sei polizeibekannt. Die Staatsanwaltschaft Aurich habe Untersuchungshaft beantragt, die das Amtsgericht Emden erlassen habe. Der Beschuldigte sei gemäß dem erlassenen Haftbefehl in eine JVA überstellt worden.

Fragen zum Artikel? Mailen Sie uns: redaktion.online-bzv@funkemedien.de

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder