L 288: Vollsperrung zwischen Boitzenhagen und Ehra ab Montag

Ehra.  Die zunächst verkündeten organisatorischen Schwierigkeiten konnten kurzfristig ausgeräumt werden.

Wegen Sanierungsarbeiten wird die Landesstraße 288 zwischen Ehra und Boitzenhagen nun doch ab Montag, 5. August, für einige Tage voll gesperrt.

Wegen Sanierungsarbeiten wird die Landesstraße 288 zwischen Ehra und Boitzenhagen nun doch ab Montag, 5. August, für einige Tage voll gesperrt.

Foto: Paul Zinken / dpa (Symbolfoto)

Wegen Sanierungsarbeiten wird die Landesstraße 288 zwischen Ehra und Boitzenhagen nun doch ab Montag, 5. August, für einige Tage voll gesperrt. Die zunächst verkündeten organisatorischen Schwierigkeiten konnten kurzfristig ausgeräumt werden. Darauf wies die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr am Freitag hin. Die Arbeiten werden voraussichtlich bis einschließlich Freitag, 9. August, andauern. Die Umleitung erfolgt ab Ehra auf der B 248 bis Altendorf, weiter über die B 244 bis Ohrdorf und die L 288 bis Boitzenhagen sowie umgekehrt.

Im Anschluss an die Bauarbeiten kann die Strecke vorübergehend nur mit einer Geschwindigkeit von
Tempo 40 befahren werden. Die Landesbehörde bittet alle betroffenen Verkehrsteilnehmer um Verständnis. Witterungsbedingte Verzögerungen sind möglich. Die Kosten der Maßnahme belaufen sich auf circa 175.000 Euro und werden vom Land Niedersachsen getragen. red

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder