Gifhorn. Wer schon immer mal Mundharmonika spielen wollte, ist am 3. März im Kultbahnhof genau richtig, denn dann bietet Holger Daub einen Workshop an.

Im Kultbahnhof findet am 3. März von 15 bis 17 Uhr ein Mundharmonika-Workshop mit Holger „HoBo“ Daub statt. Das Motto: „HoBo holt jeden dort ab, wo er steht und wenn es am Anfang ist.“ Das Angebot richtet sich an Anfänger und Fortgeschrittene, wie auch Kindern. Die Themen des Workshops ergeben sich je nach Fertigkeiten der Teilnehmer. Schwerpunkte können sein: Einzelton-Spiel, Bending, Handhaltung, Klangbildung und Ton, Blues Grundlagen, Zusammenspiel in einer Band, Elektrische Verstärkung. Die Karten für den Workshop kosten im Vorverkauf 30 Euro pro Person und sind online unter https://www.kultbahnhof-gifhorn.de/veranstaltungen und an allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich.

Ihr Newsletter für Gifhorn & Region

Kostenlosen Newsletter bestellen und täglich das Neueste aus der Region im Postfach lesen.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Im Anschluss an den Workshop spielen Tim Lothar und Holger „HoBo“ Daub ab 20 Uhr ein Konzert im KultBahnhof. Einlass ist bereits um 19 Uhr. Tickets für das Konzert erhalten Interessierte für 23 Euro an der Abendkasse oder für 18 Euro an allen bekannten Vorverkaufsstellen und unter https://www.kultbahnhof-gifhorn.de/veranstaltungen. Namen wie Robert Johnson, Charley Patton und Mississippi Fred McDowell waren und sind die wiederkehrende Inspiration für Tim Lothar, der seinen Musikstil als Roots & Mississippi Delta Blues umschreibt. Grund genug für ihn auf die Bühne zu gehen um mit seiner Slide-Guitar und seiner eindringlichen und packenden Stimme die Achtung und Aufmerksamkeit des Publikums zu erringen. Er ist mittlerweile durch 16 Länder getourt und hat drei Solo-CDs mit fantastischen Pressestimmen in Skandinavien, Belgien und Frankreich veröffentlicht.

Auf dem Blues-Festival in Kopenhagen wurde ihm der Preis „Danish Blues Artist of the year 2008“ verliehen. 2009 erhielt er außerdem für die zweite CD „In it for the ride“ den Preis „Danish Blues Album of the year“. Im Duo mit Holger „HoBo“ Daub treffen Tim Loth́ars innovative Slidetechnik und beeindruckender stimmliche Varianz, auf dynamisches, mal gedrosseltes, mal ausdrucksvolles und mitreißendes Mundharmonikaspiel.

Holger Daub trat in der Sendung Aspekte im ZDF auf

Holger „HoBo“ Daubs passgenauen Improvisationen, seine songdienliche und emotionale Spielweise bereichern das Repertoire von eigenen und Coversongs. Sein farbenreiches Bluesharpspiel mit Elementen aus Blues, Rock, Soul, Funk und Folk verbindet sich mit der virtuosen, kreativen Spielweise Tim Lothars. Holger „HoBo“ Daub repräsentierte die Wanderausstellung des Deutschen Harmonika Museums in verschiedenen Ländern Europas und den USA. Im Mai 2015 trat Holger ,,HoBo“ Daub in der Kultursendung Aspekte im ZDF auf und war im Drei-Minuten-Film über das Deutsche Harmonika Museum zu sehen und hören. Fingerpicker Lothar, der mehr als 20 Jahre lang Schlagzeug spielte, ehe er sich auf das Saiteninstrument konzentrierte, weiß um die Wichtigkeit von Beat und Groove und setzt daher auch seine beiden Füße als perkussive Rhythmusbegleitung ein. Filigran hat er seine spezielle Daumentechnik, den Clawhammer, inzwischen zur Perfektionismus getrieben. In dieser grenzüberschreitenden Zusammenarbeit, haben sich zwei artverwandte Seelen gefunden. Das berichtet der Kultbahnhof in einer Pressemitteilung.

Mehr wichtige Nachrichten aus dem Landkreis Gifhorn lesen:

Täglich wissen, was in Gifhorn passiert: Hier kostenlos für den täglichen Gifhorn-Newsletter anmelden!