Björn Schöler ist Großer König

Querum  Im Jahre 2012 als Experiment gestartet, hat es sich seitdem bewährt. Das Querumer Volksfest fand nun schon zum sechsten Mal als Oktoberfest statt.

Die Querumer Majestäten 2017: (sitzend, von links) Björn Schöler, Katrin Wendt und Fritz Schrader, (stehend, von links) Philipp Wendt, Harald Sollmann (AGV-Vorsitzender), Jörg Goldbach, Lutz Mertens (2. Vorsitzender) mit den Enkelkindern Annabell und Luise sowie Jürgen Wendt.

Foto: Rainer Heusing

Die Querumer Majestäten 2017: (sitzend, von links) Björn Schöler, Katrin Wendt und Fritz Schrader, (stehend, von links) Philipp Wendt, Harald Sollmann (AGV-Vorsitzender), Jörg Goldbach, Lutz Mertens (2. Vorsitzender) mit den Enkelkindern Annabell und Luise sowie Jürgen Wendt. Foto: Rainer Heusing

Weißblau gedeckte Tische, ein zünftiges Büfett, die Bandmitglieder in knielangen Lederhosen und volkstümliche Musik sorgten am Sonntag für den entsprechenden Rahmen.

Und das Festzelt an der Bevenroder Straße war beim Festfrühstück mit 250 Gästen sehr gut besetzt. Zu ihnen gehörten Mandatsträger zuhauf, weshalb Bezirksbürgermeister Gerhard Stülten (SPD) in seiner Rede die Besucher aufrief, zur Bundestagswahl zu gehen.

Er erinnerte an die Scheinwahlen in der ehemaligen DDR, in denen die Kandidaten der SED fast 100 Prozent der Stimmen erhielten. Stülten: „Wir aber können frei wählen. Bitte nehmen Sie dieses Recht wahr.“

Ausrichter des Festes ist die Arbeitsgemeinschaft der Querumer Vereine und Körperschaften (AGV). Deren Vorsitzender Harald Sollmann sagte in seiner Begrüßungsansprache, sämtliche Veranstaltungen seien gut besucht gewesen – mit 300 Teilnehmern das Kinderfest am Samstagnachmittag auf dem Bolzplatz am besten. Sollmann dankte dem Organisator, Ortsheimatpfleger Thorsten Wendt sowie der Ortsfeuerwehr und mehreren Firmen, die ihn unterstützt hatten.

Der frühere Vorsitzende der AGV, Friedrich-Hermann Lehmann, ehrte mit warmen Worten verdiente Mitglieder, an erster Stelle Gerd Ebers. Der heute 90-Jährige hatte 1974 zu den Mitbegründern der AGV gehört. Ebers ist das älteste Mitglied der Ortsfeuerwehr Querum.

Blumengebinde erhielten Angelika Bothe, die gemeinsam mit dem Bezirksrat die Schließung der Ortsbücherei Querum verhindert hatte, sowie Inge Könecke (Querumer Frauenchor „Frohsinn“) und Harald Sollmann (Männergesangverein Querum von 1851) für vieljährige Vorstandsarbeit.

Der 2. Vorsitzende des Schützenvereins Querum, Lutz Mertens, gab die Namen der neuen Könige bekannt. Es sind: Björn Schöler (Großer König), Fritz Schrader (Kleiner König), Katrin Wendt (Königin), Jürgen Wendt (Alterskönig), Philipp Wendt (Jugendkönig) und Jörg Goldbach (Volkskönig).

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder