Braunschweig. In dem Braunschweiger Café arbeiten Hotel- und Restaurantfachkräfte gemeinsam mit Menschen mit Beeinträchtigung auf Augenhöhe miteinander.

„Ich mag es hier“, sagt Franziska Zagon, und der kleine Emil neben ihr strahlt, als hätte er die Worte seiner Mutter genau verstanden. „So kann Inklusion funktionieren“, fügt die junge Frau an. „Einfach leben, nicht darüber reden.“