Braunschweig. Das Showprogramm ist auf dem Gelände des BTHC auch zum Abschluss mit Culcha Candela ausverkauft. Wie geht es mit dem Turnier weiter?

Das war ein Abschluss nach Maß und ganz gewiss der atmosphärische Höhepunkt beim Tennis-ATP-Challenger-Turnier, den BraWo Open samt Rahmenprogramm, auf der Anlage des BTHC im Bürgerpark (siehe auch Sport). Die Hip-Hopper der Band Culcha Candela heizten am Samstagabend ein – und 4000 Menschen feierten ausgelassen.

Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Instagram, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.
Externer Inhalt
Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Fürs nächste Jahr wird empfohlen, sich die Karten bereits im Vorverkauf zu sichern

Es hätten sogar noch mehr sein können. Die hineinkamen, hatten zum Teil lange Wartezeiten an den Abendkassen ertragen müssen, so groß war der spontane Andrang. Die Organisatoren ließen Eis austeilen, damit nicht allzu großer Unmut aufkam. Und Markus Beese, Veranstalter der Brawo Open, sagte unserer Zeitung am Sonntag: „Fürs nächste Jahr empfehlen wir, sich die Eintrittskarten schon im Vorverkauf zu besorgen.“

Ihr Newsletter für Braunschweig & Region

Kostenlosen Newsletter bestellen und täglich das Neueste aus der Region im Postfach lesen.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Der guten Stimmung tat dies jedoch keinen Abbruch, drinnen herrschte Glückseligkeit pur. Und die Abschlussbilanz des Veranstalters fiel denn auch so sonnig aus wie das sommerliche Wetter, das der Veranstaltung eine Woche lang beschieden war. Mit insgesamt rund 32.000 Besuchern, so viel hatte man auch angestrebt, war bei der 29. Auflage des hochkarätigen Tennisturniers mit Showprogramm sogar ein Rekordbesuch zu verzeichnen.

Der Termin für das Jubiläumsturnier im nächsten Jahr steht schon fest

Entsprechend zufriedene Gesichter und Bilanzen. Schon die Ladies Night am Donnerstagabend war ausverkauft gewesen. Ähnlich bei Culcha Candela am Samstagabend, nachdem zuvor bereits die drei Berliner Jungs von „Lost“ für eine gute Betriebstemperatur gesorgt hatten. Für Markus Beese zahlte sich auch die Anschaffung des Event-Zeltdachs aus, wie er bemerkt. Es hebt die Stimmung – und dämpft die Sonneneinstrahlung bei der obwaltenden Großwetterlage, wahlweise ist es auch gut gegen einen kräftigen Regenschauer.

Ohnehin eitel Sonnenschein bei den BraWo Open, die ganze Woche schon. Da blickt man gern schon auf das Jubiläumsturnier voraus, das 30., vom 4. bis zum 14. Juli 2024.