Ein Polizist wird verletzt

Betrunkener E-Scooter-Fahrer leistet in Braunschweig Widerstand

Die Polizei wollte ein Pärchen auf einem E-Scooter kontrollieren. Doch der Fahrer leistete Widerstand. Es kam zum Gerangel.

Die Polizei wollte ein Pärchen auf einem E-Scooter kontrollieren. Doch der Fahrer leistete Widerstand. Es kam zum Gerangel.

Foto: Friso Gentsch / dpa

Braunschweig.  Ein betrunkener E-Scooter-Fahrer hat in der Nacht zu Sonntag einen Polizisten verletzt. Die Beamten wollten den Mann kontrollieren.

Während einer Polizeikontrolle hat ein Mann mehrfach einen Beamten geschlagen. Wie die Polizei mitteilt, beobachtete eine zivile Streifenbesatzung am Sonntag gegen 3 Uhr zwei Personen, die verbotswidrig auf einem E-Scooter auf der Hans-Sommer-Straße fuhren. Die Beamten folgten und gaben in der Nordstraße das Haltezeichen.

Als die Beamten die E-Scooter-Fahrer kontrollieren wollten, flüchtete der Mann zunächst

„Der Fahrer flüchtete, so dass die Beamten zunächst nur die 24-jährige Mitfahrerin befragen konnten. Während der Überprüfung kehrte der Fahrer des E-Scooters zurück und zeigte sich den Beamten gegenüber aufgebracht“, heißt es im Polizeibericht.

Weil die Polizisten bei dem 26-Jährigen Alkoholgeruch feststellten, wollten sie eine Kontrolle veranlassen. „Abermals zeigte sich der Mann mit der Fortsetzung der Kontrolle nicht einverstanden, beschimpfte die Beamten und gab an, nun mit seiner Freundin nach Hause gehen zu wollen“, melden die Beamten weiter. Durch Festhalten hätten die Beamten den Mann stoppen können, was in einem Gerangel zwischen der Polizei, dem 26-Jährigen und seiner Freundin mündete.

Der Mann schlug einen Polizeibeamten mehrfach

„Der Mann schlug mehrfach auf einen Polizeibeamten ein und konnte sich losreißen. Er wurde nach einer kurzen Verfolgung auf einem Parkplatz gestellt“, melden die Beamten. Ein Atemalkoholtest habe 1,5 Promille ergeben. Seine Freundin hatte 0,7 Promille. Der Polizeibeamte wurde durch die Tätlichkeiten leicht verletzt.

Fragen zum Artikel? Mailen Sie uns: redaktion.online-bzv@funkemedien.de

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Leserkommentare (4)