Neuer Schornsteinfeger in Braunschweig bestellt

Frank Dornemann (von links), Thomas Gekeler, Sascha Leufke und Benjamin Wittenberg.

Frank Dornemann (von links), Thomas Gekeler, Sascha Leufke und Benjamin Wittenberg.

Foto: Stadt Braunschweig

Braunschweig.  Der Kehrbezirk BS-10108 in Braunschweig hat mit Sascha Leufke einen neuen Bezirksschornsteinfeger. Er folgt auf Benjamin Wittenberg.

Sascha Leufke ist mit Wirkung vom 7. April für die Dauer von sieben Jahren zum bevollmächtigten Bezirksschornsteinfeger für den Kehrbezirk BS-10108 bestellt worden. Er ist damit Nachfolger von Benjamin Wittenberg, der auf eigenen Wunsch als bevollmächtigter Bezirksschornsteinfeger einen Kehrbezirk im Landkreis Gifhorn übernimmt. Das hat die Stadt Braunschweig mitgeteilt.

Bei einer an die derzeitige Pandemielage angepassten Urkundenübergabe gratulierten laut der Mitteilung der zuständige Leiter des Fachbereiches Umwelt, Thomas Gekeler, sowie der Obermeister der Schornsteinfegerinnung Braunschweig, Frank Dornemann, Sascha Leufke zur Bestellung. Sie dankten demnach Benjamin Wittenberg für die geleisteten Dienste und wünschten ihm für die Zukunft alles Gute.

Der Neue ist für mehrere Braunschweiger Ortsteile zuständig

Der Kehrbezirk BS-10108 befindet sich nach Angaben der Stadt ausschließlich im Gebiet der Stadt Braunschweig und umfasst im Wesentlichen die Ortsteile Kralenriede, Schuntersiedlung, Schwarzer Berg, Vorwerksiedlung sowie Liegenschaften in den Stadtbezirken Nordstadt und Viewegsgarten-Bebelhof.

Den Braunschweiger Bürgerinnen und Bürgern stehen somit weiterhin hochqualifizierte bevollmächtigte Bezirksschornsteinfeger in den 16 Kehrbezirken der Stadt zur Verfügung.

Die Bezirksschornsteinfeger seien Ansprechpartner nicht nur bei den Feuerstättenbescheiden, den Kehr-, Mess- und Überprüfungstätigkeiten, sondern auch zu den Themen Energieberatung und Energieausweise.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder