Braunschweig: Trickbetrüger erbeuten 140.000 Euro von 83-Jähriger

Trickbetrüger erbeuteten 140.000 Euro Bargeld von einer 83-jährigen Braunschweigerin. (Symbolbild)

Trickbetrüger erbeuteten 140.000 Euro Bargeld von einer 83-jährigen Braunschweigerin. (Symbolbild)

Foto: Oliver Mengedoht / FUNKE Foto Services

Braunschweig.  Unter falschem Vorwand haben sich drei Männer Zutritt in die Wohnung einer Braunschweigerin verschafft. Die Polizei warnt vor fremden Besuchern.

Eine 83-jährige Braunschweigerin wurde Opfer eines Trickbetrugs. Das geht aus einer Pressemitteilung der Polizei Braunschweig hervor. Insgesamt erbeuteten die Täter 140.000 Euro Bargeld. Am Donnerstag bekam die Braunschweigerin einen Anruf von einem angeblichen Apotheker. Dieser informierte sie, dass aktuell viel Falschgeld im Umlauf sei und er Mitarbeiter vorbei schicken würde, um ihr Geld zu prüfen und auszutauschen.

Drei Männer kamen zum Wohnsitz des Opfers im Braunschweiger Stadtteil Rüningen. Während ein Täter mit der Frau redete, durchsuchten die anderen ihre Wohnung. Dabei entwendeten sie das Bargeld und rissen das Telefonkabel aus der Wand.

Polizei: Keine fremden Menschen in Wohnung lassen

Die Polizei rät dazu, keine fremden Menschen in die Wohnung zu lassen. Polizeibeamte oder Mitarbeiter anderer Behörden würden niemals Bargeld oder Wertsachen zur Überprüfung oder Verwahrung abholen.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Leserkommentare (2)