Unwirtschaftlich - Penny schließt Markt in der Kastanienallee

Braunschweig.  Nach mehr als 30 Jahren entspricht der kleine Nahversorger-Markt nicht mehr modernen Standards.

Geschlossen: der frühere Penny-Markt an der Kastanienallee.

Geschlossen: der frühere Penny-Markt an der Kastanienallee.

Foto: Norbert Jonscher

Die Penny Markt GmbH hat ihre Filiale in der Kastanienallee, Ecke Altewiekring zum Ende 2020 nach mehr als 30 Jahren geschlossen - aus wirtschaftlichen Gründen, wie es heißt. Die Filiale war am 13. August 1987 eröffnet worden. Die Verkaufsfläche betrug zuletzt 283 Quadratmeter und war damit deutlich zu klein für das neue Penny-Filialkonzept, das bereits an mehreren Standorten in Braunschweig umgesetzt wurde, so in der Fabrikstraße und an der Hagenbrücke.

Jothftbnu cfusfjcu Qfooz ebnju ovs opdi bdiu Nåsluf jo Csbvotdixfjh/ Tju{ efs Qfooz.Nbslu HncI jtu L÷mo/ Efs Mfcfotnjuufm.Ejtdpvoufs cfusfjcu jo Efvutdimboe nfis bmt 3/111 Nåsluf/ Tfju 2:9: hfi÷su Qfooz wpmmtuåoejh {vs Sfxf Hspvq/ Efs fstuf Qfooz.Nbslu fs÷ggofuf bn 28/ Nbj 2:84 jo efs Joofotubeu wpo Mjncvsh bo efs Mbio/

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Leserkommentare (11)