Niedersachsenpreis für „Hey, Alter!“ aus Braunschweig

Braunschweig.  Alte Rechner für junge Leute – unter diesem Motto haben die Initiatoren bereits rund 1000 Schüler mit Rechnern fürs Homeschooling ausgestattet.

Martin Bretschneider (links) und Moritz Tetzlaff haben im April die Initiative „Hey, Alter! Alte Rechner für junge Leute“ gegründet, um Schüler fürs Homeschooling mit den nötigen Geräten zu versorgen.

Martin Bretschneider (links) und Moritz Tetzlaff haben im April die Initiative „Hey, Alter! Alte Rechner für junge Leute“ gegründet, um Schüler fürs Homeschooling mit den nötigen Geräten zu versorgen.

Foto: Privat / Archiv

Zum 17. Mal verleiht die Landesregierung am kommenden Samstag den „Niedersachsenpreis für Bürgerengagement“ unter dem Motto „ unbezahlbar und freiwillig “. Insgesamt vergibt die Jury zehn Preise im Gesamtwert von 30.000 Euro .

Drei Initiativen, die sich in der Corona-Pandemie in besonderem Maße hervorgetan haben, sollen mit einem Sonderpreis ausgezeichnet werden. Darunter auch das Braunschweiger Projekt „Hey, Alter! Alte Rechner für junge Leute “, über das unsere Redaktion mehrfach berichtet hat. Das teilen die Initiatoren Martin Bretschneider und Moritz Tetzlaff mit.

Das Projekt läuft weiter

Sie haben mit ihrem Team ehrenamtlich dafür gesorgt, dass mittlerweile bereits rund 1000 ausrangierte Rechner aufgearbeitet und an bedürftige Schüler verteilt wurden. Das Projekt läuft weiter – und es gibt bereits zahlreiche Ableger in anderen Städten.

Die Preisverleihung mit Ministerpräsident Stephan Weil findet ausnahmsweise online statt: Samstag, 28. November, von 11 bis 12.45 Uhr unter www.unbezahlbarundfreiwillig.de Die Preisträger sollen live zugeschaltet werden.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder