Corona-Flaute: Hotelpläne für „Dormero“ in Braunschweig gestoppt

Braunschweig.  Der Betreiber verschiebt das Projekt „auf unbestimmte Zeit“. Es gibt Engpässe bei Baupersonal und Materiallieferungen aus dem Ausland.

Der Umbau verzögert sich. In dem Gebäude des früheren Hotels „Monopol“ am Friedrich-Wilhelm-Platz soll das Dormero-Hotel eröffnen.

Der Umbau verzögert sich. In dem Gebäude des früheren Hotels „Monopol“ am Friedrich-Wilhelm-Platz soll das Dormero-Hotel eröffnen.

Foto: Norbert Jonscher

Noch Mitte Oktober 2019 hieß es: Die junge Hotelmarke Dormero zieht mit seinem sogenannten Fancy-Konzept ins aufstrebende Friedrich-Wilhelm-Viertel. Das Hotel soll im Frühling 2021, nach Fertigstellung von umfangreichen Umbau- und Modernisierungsmaßnahmen, als Vier-Sterne-Hotel eröffnen. Ein Jahr später, im Oktober 2020, hat die „neue“ Corona-Realität, verbunden mit einem mehrmonatigen Beherbergungsverbot und Personalengpässen bei Baufirmen, diese Pläne durchkreuzt. Das Projekt liegt bis auf Weiteres auf Eis, so Unternehmenssprecher Sven Lejeune gegenüber unserer Zeitung.

„Nicht eine vierte Baustelle aufmachen“

Die eigenen personellen Kapazitäten und die der Partnerfirmen seien aufgrund der Corona-Krise und den damit verbundenen Reglementierungen begrenzt. Die Gesundheit der Mitarbeiter liege dem Unternehmen am Herzen, deshalb habe man neben den Standorten Deggendorf, Hof und Stuttgart aktuell nicht noch „eine vierte Baustelle aufmachen“ wollen.

Zumal es, coronabedingt, nach wie vor schwer sei, die benötigten Waren im angrenzenden Ausland zu beschaffen. Deshalb habe sich Dormero zwischenzeitlich „von einigen Projekten verabschiedet“. Der Stadtort Braunschweig sei aber nicht betroffen, so der Sprecher. „Wir sind sehr gespannt auf Braunschweig und hoffen bald mit dem Umbau starten zu können.“

Vier-Sterne-Hotel geplant

Bei Abschluss des Pachtvertrages vor einem Jahr hatte Dormero-Geschäftsführerin Manuela Halm von der Lage und dem Gebäude am Friedrich-Wilhelm-Platz geschwärmt: „Es ist eine wunderschöne Immobilie mit enorm viel Charakter aus einer so bewegten Vergangenheit. Die einzigartige Innenstadtlage und gleichzeitige Nähe zum Bürgerpark bieten unseren Gästen die perfekte Umgebung.“ Das Hotel in Braunschweig sei „die perfekte Ergänzung zu unseren Hotels in Salzgitter, Goslar, Hannover und Langenhagen“.

Das Hotel soll nach dem Umbau des Gebäudes über 60 Zimmer, einen Fitness- und Wellnessbereich, ein Dormero-Restaurant und eine Bar verfügen. Im 4 Sterne Hotel soll es die für Dormero typischen kostenfreien Standards wie Minibar, WLAN, aktuellste Spielfilme und vieles mehr geben.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder