Aktion „Päckchen für Braunschweig“ findet auch dieses Jahr statt

Braunschweig.  Bürger können wieder Schuhkartons mit Geschenken im Wert von 10 bis 15 Euro für bedürftige Kinder füllen. Annahmestart wird Anfang November sein.

Die Aktion „Päckchen für Braunschweig“ wird von Julia Swiatkowski und ihren Unterstützern ausgerichtet.

Die Aktion „Päckchen für Braunschweig“ wird von Julia Swiatkowski und ihren Unterstützern ausgerichtet.

Foto: Richard Schmidt und Samuel

Die Weihnachtsaktion „Päckchen für Braunschweig“ für bedürftige Kinder in der Stadt wird es trotz Corona auch in diesem Jahr geben. Das hat das Organisationsteam jetzt angekündigt. Die Aktion gibt es schon seit vielen Jahren in Braunschweig: Bürger füllen Schuhkartons mit kleinen Geschenken im Wert von 10 bis 15 Euro, verpacken den Karton schön – und kurz vor Weihnachten werden die Päckchen an bedürftige Kinder in Braunschweig verteilt.

Ejf Pshbojtbupsfo l÷oofo ejftnbm bvg ofvf Mbhfssåvnf jn Tdimptt.Dbssff {vsýdlhsfjgfo/ Ejf Fisfobnumjdifo bscfjufo foh nju efo ÷sumjdifo Xpimgbisutwfscåoefo {vtbnnfo- ejf jo efs Sfhfm bvdi ejf Wfsufjmvoh efs Qådldifo ýcfsofinfo/ Boobinftubsu xjse Bogboh Opwfncfs tfjo/ Oåifsf Jogpt gpmhfo jo Lýs{f voufs =b isfgµ#iuuq;00xxx/qådldifo.gýs.csbvotdixfjh/ef# ubshfuµ#`cmbol# ujumfµ##?xxx/qådldifo.gýs.csbvotdixfjh/ef=0b?/ Jn wfshbohfofo Kbis lpooufo 4631 Qådldifo bvthfhfcfo xfsefo/

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder