Großer Einsatz für Fußball und Soziales in Braunschweig

Braunschweig.  Die Jochen-Staake-Stiftung setzt ihr Engagement bei Eintracht Braunschweig und für die Braunschweiger Tafel fort.

Bleiben wichtiger Partner der Eintracht: Alexandra Staake und Jochen Staake.

Bleiben wichtiger Partner der Eintracht: Alexandra Staake und Jochen Staake.

Foto: Henning Noske

Seit mehr als 20 Jahren engagiert sich die Staake-Gruppe bereits bei Eintracht Braunschweig. Auch künftig wird die Jochen-Staake-Stiftung als einer der wichtigen Hauptsponsoren unter der Leitung der Vorstandsvorsitzenden Alexandra Staake die Partnerschaft fortsetzen. Zudem wird auch die Braunschweiger Tafel weiter stark gefördert.

Der Vertrag zwischen Stiftung und Eintracht wurde jetzt um zwei weitere Jahre verlängert.

Der Vertrag mit Eintracht wurde jetzt laut einer Mitteilung des Vereins für zwei weitere Jahre verlängert. „Eintracht gehört zu Braunschweig wie der Löwe und ist für die Menschen von großer Bedeutung. Zudem ist es ein wichtiger Multiplikator der Region – zur großen Freude ab der neuen Saison wieder in der 2. Bundesliga“, so Andy Blumenthal, stellvertretender Vorstandsvorsitzender.

„Eintracht Braunschweig hat der Staake-Gruppe und insbesondere auch Jochen Staake extrem viel zu verdanken. Das Unternehmen war immer ein verlässlicher Partner an unserer Seite. Wir freuen uns, dass wir diesen Weg auch unter der Führung von Alexandra Staake weiter gemeinsam gehen werden“, erklärte Eintracht-Geschäftsführer Wolfram Benz.

Den Klub und die Unternehmensgruppe verbindet eine lange Tradition. Der ehemalige Geschäftsführer Jochen Staake engagiert sich bereits seit mehr als 20 Jahren bei den Löwen.

1995 war die V-Markt-Kette um Besitzer Staake für drei Spielzeiten Trikotsponsor, anschließend wurde Staake einer der Hauptsponsoren und kehrte 2007 zudem für zwei Spielzeiten mit Getränke drive 24 auf das Trikot der Profi-Mannschaft zurück.

Braunschweiger Tafel erhält 10.000 Euro als Anschubfinanzierung für ein neues Kühlfahrzeug.

Gute Nachricht auch für die Braunschweiger Tafel: Sie freut sich über eine Spende der Staake-Stiftung in Höhe von 10.000 Euro. Es ist laut Tafel die Anschubfinanzierung für ein neues Kühlfahrzeug, damit der Transport zwischen den Lebensmittelspendern und der Einlagerung in die Kühlhäuser ordnungsgemäß erfolgen kann, um die Kühlkette nicht zu unterbrechen.

Die Staake-Gruppe unterstützt auch die Braunschweiger Tafel bereits seit vielen Jahren.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder