„Tag der Architektur“ in Braunschweig: Dieses Mal nur virtuell

Braunschweig.  Wegen Corona bleiben die acht Objekte geschlossen. Alle Besuche und Führungen müssen ausfallen. Wir zeigen trotzdem die ausgewählten Gebäude.

Das Wohnhaus am Messeweg (60er Jahre) wurde entkernt, umgebaut und mit einem Saunahaus sowie einem Naturpool ergänzt.

Das Wohnhaus am Messeweg (60er Jahre) wurde entkernt, umgebaut und mit einem Saunahaus sowie einem Naturpool ergänzt.

Foto: BERND LOHSE

Acht Gebäude in Braunschweig sollten eigentlich am „Tag der Architektur“ an diesem Sonntag präsentiert werden. Doch angesichts der Corona-Beschränkungen müssen die sonst üblichen Besuche und Führungen in diesem Jahr ausfallen. Die Architektenkammer Niedersachsen bietet stattdessen eine virtuelle Übersicht an.

Dort erfährt man zum Beispiel, dass bei der Sanierung der ehemaligen Villa des Nähmaschinen-Herstellers Albert Natalis in der Parkstraße ganz zufällig ein historisches Oberlicht auf dem Dachboden entdeckt wurde. Wie es jetzt wieder seinen Platz gefunden hat, zeigt ein Video. Darin sind auch die verzierten Türklinken zu sehen, die für die jetzigen Besitzer, eine sechsköpfige Familie, den Ausschlag gaben, das Haus zu kaufen.

Ein weiteres Video gibt Einblicke in ein Wohnhaus am Messeweg. Es stammt aus den 1960er Jahren, wurde entkernt, umgebaut und noch ergänzt: Im Garten steht ein Saunahaus – direkt am Naturschwimmbecken.

Auf der Liste der ausgewählten Gebäude findet man auch den „Q-Stall“ in Mascherode: Der einstige Kuh- und Bullenstall wurde 1884 errichtet und steht unter Denkmalschutz. Jetzt hat sich der Backsteinbau zu einer Wohnanlage mit zwölf Wohneinheiten gewandelt.

Ein kompletter Neubau hingegen ist zum Beispiel im Westlichen Ringgebiet entstanden: Das ehemalige Holzhaus der Kita Schwedenheim, das in der Nachkriegszeit von einer schwedischen Hilfsorganisation gespendet wurde, war marode. Das neue Gebäude wurde in Holztafelbauweise mit Holzfassade konzipiert.

Informationen zu allen Objekten und Architekten sowie einige Videos finden Sie auf: www.aknds.de

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder