Vierter Corona-Todesfall im Braunschweiger Awo-Heim in Querum

Braunschweig.  Eine Bewohnerin (93) ist im Krankenhaus verstorben. Die meisten infizierten Bewohnerinnen und Bewohner sowie Beschäftigten sind wieder gesund.

Das Wohn- und Pflegeheim der Awo in Querum hat rund 170 Plätze.

Das Wohn- und Pflegeheim der Awo in Querum hat rund 170 Plätze.

Foto: Bernward Comes

Erneut ist eine Bewohnerin des Wohn- und Pflegeheim der Awo in Querum mit einer Corona-Infektion verstorben. Wie Awo-Sprecher Falk Hensel mitteilt, war die 93-Jährige im Krankenhaus. „Wir drücken den Angehörigen der verstorbenen Bewohnerin unser Mitgefühl aus.“

Es handelt sich damit in dem Heim um den vierten Todesfall im Zusammenhang mit dem Corona-Virus. Auch zwei weitere Frauen im Alter von 91 und 92 Jahren sowie ein 77 Jahre alter Mann sind bereits gestorben.

Bis zur vergangenen Woche hatten sich 21 Bewohnerinnen und Bewohner nachweislich mit dem Virus infiziert. Unter den Pflegekräften gab es elf nachgewiesene Infektionen. Viele sind Hensel zufolge inzwischen wieder gesund. Aktuell seien noch drei Bewohnerinnen und Bewohner erkrankt – sie befänden sich im Heim in Quarantäne. Außerdem gebe es noch zwei infizierte Beschäftigte.

Das Gesundheitsamt und die Heimaufsicht stehen mit allen Pflegeheimen in Braunschweig in engem Austausch.

Corona in Braunschweig- Alle Fakten auf einen Blick

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder