Was macht die Kirche in Braunschweig in Zeiten von Corona?

Braunschweig.  Es gibt viele Ideen: Gottesdienst im Livestream, Konfirmation übers Telefon, tägliche Blog-Beiträge, Briefe...

Der Braunschweiger Dom und etliche andere Kirchen öffnen nach wie vor zu bestimmten Zeiten und jeweils nur für wenige Menschen, um Gebet und Einkehr zu ermöglichen.

Der Braunschweiger Dom und etliche andere Kirchen öffnen nach wie vor zu bestimmten Zeiten und jeweils nur für wenige Menschen, um Gebet und Einkehr zu ermöglichen.

Foto: Florian Kleinschmidt / BestPixels.de (Archiv)

„Heute ist es anders, liebe Gemeinde, anders als sonst. Sie sind zu Hause am Bildschirm oder am Computer, am Tablet, und wir sind hier in der leeren St.-Katharinen-Kirche. Wir, das sind Landeskirchenmusikdirektor Claus-Eduard Hecker an der Orgel und seine Frau Ulrike Hecker mit Querflöte, ein kleines Aufnahme-Team von TV 38, und ich, Werner Busch, Pastor in dieser schönen Kirche hier in der Braunschweiger Innenstadt.“ So war es am...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote:
Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Leserkommentare (1)