Stöckheimer Mauer: Muss Baufirma sie wieder abreißen?

Braunschweig.  Im Baugebiet Stöckheim-Süd wurde Erde aufgeschüttet, um Höhenunterschiede auszugleichen. Die Anwohner leben nun hinter einer Trennmauer aus Beton.

Das Foto zeigt die Trennmauer. Links im Bild die tieferliegenden Grundstücke der „alten“ Anwohner.

Das Foto zeigt die Trennmauer. Links im Bild die tieferliegenden Grundstücke der „alten“ Anwohner.

Foto: Norbert Jonscher

Niemand wird eine Mauer bauen, dachten sich die Anwohner des Neubaugebietes Stöckheim-Süd. Doch sie irrten. Eine Baufirma errichtete eine bis zu 1,35 Meter hohe Beton-Winkelstützwand direkt an ihre südliche Grundstücksgrenze, sie soll einen vorhandenen Höhenunterschied des Geländes ausgleichen. Und...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: