Silvesterrakete im Löwengehege: Zoo Stöckheim will Böllerverbot

Braunschweig.  Nicht nur die Tiere im Stöckheimer Zoo leiden unter dem Silvester-Krach. Der Verein Stadttiere fordert sogar ein Verbot für private Feuerwerke.

Diese Goldkopflöwenaffen erlebten in ihrem Gehege eine ruhige Silvesternacht.

Diese Goldkopflöwenaffen erlebten in ihrem Gehege eine ruhige Silvesternacht.

Foto: Peter Sierigk

Was war in der Silvester-Nacht im Stöckheimer Zoo los? Einiges. Laut Zoo-Direktor Uwe Wilhelm zischten die Silvesterraketen über das Areal – und eine sei genau auf dem Dach des Löwenhauses gelandet. Während draußen, vorm Zoo, den ganzen Abend die Böller krachten. Verängstigt hockten vor allem die jungen Äffchen, die Kattas, Rothandtamarine und Totenkopfäffchen, in der Ecke ihrer Geheges. Die Silvesternacht war für sie kein schönes...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote:
Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Leserkommentare (4)