Stadt Braunschweig: Keine Turnhallen für Anti-AfD-Demonstranten

Braunschweig.  Das „Bündnis gegen Rechts“ hatte Übernachtungsmöglichkeiten gesucht. Der Verwaltungsausschuss lehnt ab, unter anderem wegen Sicherheitsbedenken.

In den städtischen Sporthallen (hier die Halle der IGS Franzsches Feld) können die auswärtigen Teilnehmer der Kundgebungen gegen den AfD-Bundesparteitag nicht übernachten.

In den städtischen Sporthallen (hier die Halle der IGS Franzsches Feld) können die auswärtigen Teilnehmer der Kundgebungen gegen den AfD-Bundesparteitag nicht übernachten.

Foto: Stadt Braunschweig

Zu den Protest-Kundgebungen anlässlich des AfD-Bundesparteitages am ersten Adventswochenende erwartet das Braunschweiger „Bündnis gegen Rechts“ mehrere Tausend Teilnehmer, darunter auch viele auswärtige. Aus diesem Grund hatte das Bündnis bei der Stadtverwaltung angefragt, ob sie Sporthallen zum...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: