Skaten lernen beim SC Walhalla in Braunschweig

Braunschweig.  Schüler der Nibelungen-Realschule trainieren regelmäßig in die Halle des Vereins. Geduld und Durchhaltevermögen sind gefragt.

Schüler der Nibelungen-Realschule in der Halle des SC Walhalla. In der letzten Reihe: Lehrer Dominik Neuwald (links) und Übungsleiter Jan Lürken.

Schüler der Nibelungen-Realschule in der Halle des SC Walhalla. In der letzten Reihe: Lehrer Dominik Neuwald (links) und Übungsleiter Jan Lürken.

Foto: Florian Kleinschmidt / BestPixels.de

Klackklack. Immer wieder rollt das Brett die Rampe runter. Nour (16) versucht, das Gleichgewicht auf dem Skateboard zu halten. Es ist schwieriger, als man denkt. Zwischendurch müssen Kühlakkus her.

Die Schüler der Skateboard-AG von Lehrer Yannick Reupke der Nibelungen-Realschule kommen jede Woche in die Halle des SC Walhalla, um hier zu üben. „Ich bin mit meinen Freunden in die AG gegangen. Es macht Spaß, mit ihnen zusammen etwas Neues zu lernen“, sagt Nour. Wie Alina (13) ist er schon seit vergangenem Jahr dabei. „Jan bringt uns Tricks bei. Das ist cool“, sagt sie. Ihre Freundin Reyhan (13) ist jetzt auch dabei.

Übungsleiter Jan Lürken vom SC Walhalla trainiert mit den Schülern. Auch von der IGS Franzsches Feld und der Grundschule Freie Schule kommt regelmäßig eine Gruppe in die Halle am Bahnhof. „Geduld und Durchhaltevermögen muss man mitbringen“, sagt Lürken. Selbst das Geradeausfahren auf dem Board erfordere Übung, ganz zu schweigen von Tricks wie Ollie und Kickflip. Umso größer sei dann der Jubel, wenn etwas gelingt.

Gegründet hat die AG Dominik Neuwald. Der Lehrer sagt: „Skateboarden ist mehr als ein Sport. Das ist eine Jugendkultur, die die Schüler hier kennenlernen können. Sie helfen und pushen sich gegenseitig.“ Die AG trainiert mit Leihboards. Wenn ein Schüler Gefallen am Skaten findet, seine Familie sich aber kein eigenes Board leisten kann, springt schonmal der Verein ein. „Mitglieder und Gäste spenden uns Boards und Einzelteile, die sie nicht mehr fahren. Wir bereiten das Material auf und verschenken die Boards“, erklärt Lürken das Prinzip. Mehr als 100 Boards konnten so in vier Jahren an Jugendliche und Kinder verteilt werden.

DER SC WALHALLA

Der Skateboardclub Walhalla ist ein gemeinnütziger Verein, der sich dem Rollsport in und um Braunschweig verschrieben hat und sich in der Jugendarbeit engagiert. Regelmäßig finden Skateboard-, BMX- und Inline-Kurse statt. Seit 2006 betreibt der Verein die Why’O’Land Skatehalle.

Die Halle mit Quarterpipes, Pyramiden, Banks, Curbs, Rails und Boxen auf 1800 Quadratmetern befindet sich in der Böcklerstraße 30, am Ende des großen Parkplatzes. Telefon (0531) 4820560 oder www.scwalhalla.org

Öffnungszeiten: Mo: 16-21 Uhr (Girls only). Di: 16-21 Uhr (Bikes only). Mi: 16-21 Uhr (Boards only). Do: 16-21 Uhr. Fr: 14-22 Uhr. Sa: 14-22 Uhr. So: 14-21 Uhr. An Feiertagen und in den Schulferien 14 bis 22 Uhr.

Preise: Tageskarte 7 Euro (3 Euro für Mitglieder). Abendkarte (ab 19 Uhr) 5 Euro (2 Euro für Mitglieder).

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder