Konzerte in Braunschweig: Auf den Spuren von Udo Jürgens

Braunschweig.  Alex Parker und Michael von Zalejski erinnern in ihren Programmen an den 85. Geburtstag des Schlagerstars.

Michael von Zalejski hat schon als Sechsjähriger Udo Jürgens interpretiert.

Michael von Zalejski hat schon als Sechsjähriger Udo Jürgens interpretiert.

Foto: Veranstalter

85 Jahre alt wäre er am 30. September geworden: Udo Jürgens ist unvergessen. Nach dem Tod des Schlagerstars leben seine Lieder weiter – in den Herzen seiner Fans und durch Sänger wie Alex Parker und Michael von Zalejski. Beide sind derzeit mit Udo-Jürgens-Programmen unterwegs und geben Konzerte auch in Braunschweig (siehe Infokasten).

Alex Parker hat für die Verfilmung des Udo-Jürgens-Musicals „Ich war noch niemals in New York“ sogar einen Song eingesungen. Das Musical feiert am Donnerstagabend mit einer exklusiven BZ-Filmpremiere für unsere Leser in acht Sälen des neuen Astor Filmtheaters seine Braunschweig-Premiere.

Parker, der einst in Broitzem lebte und nun in Salzgitter wohnt, erzählt: „Im Mai diesen Jahres rief mich der Musikproduzent des Films an, da eine möglichst genaue Interpretation des Titelsongs gebraucht wurde. Aufgrund des Erbstreits darf Udos Management keine originalen Lieder des Entertainers im Film verwenden“, berichtet der Sänger. Seine Stimme werde nun in einer Schlüsselszene des Films verwendet, so Parker weiter, „an der Stelle, wo die Protagonistin in Ohnmacht fällt“.

Michael von Zalejski wird zur Premiere im Astor sogar selbst einige Titel singen. Seit 2013 präsentiert der Künstler aus Hannover Lieder von Udo Jürgens — alleine, nur am Klavier und ohne Playback oder Einspielungen. Noch vier Wochen vor seinem Tod habe sich Udo Jürgens über das Programm gefreut und Michael im persönlichen Gespräch viel Erfolg damit gewünscht, erklärt das Management von Michael von Zalejski . Der Sänger wolle keine Imitationsshow bieten, sondern bewusst den Schwerpunkt auf die Hommage legen.

Schon als Sechsjähriger hatte er autodidaktisch Lieder von Udo Jürgens am Klavier nachgespielt.

Konzerttermine:

Michael von Zalejski: Freitag, 11. Oktober, 20 Uhr, Roter Saal im Schloss. Karten unter (0531) 470-4848.

Alex Parker: 26. Oktober, 20 Uhr, Konzertsaal Schimmel Klavierfabrik, Friedrich-Seele-Straße 20. Tickets bei der Buchhandlung, Sack 15, Telefon (0531)48 08 90.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder