Braunschweig protestiert gegen Bahnhofs-Pläne

Braunschweig.  Politik und Behindertenbeirat fordern Aufzüge zu den Bahnsteigen in Gliesmarode.

Der Bahnhof Gliesmarode muss dringend saniert werden. Wer auf Rollstuhl oder Rollator angewiesen ist, kommt zurzeit aus eigener Kraft nicht zum Bahnsteig.

Der Bahnhof Gliesmarode muss dringend saniert werden. Wer auf Rollstuhl oder Rollator angewiesen ist, kommt zurzeit aus eigener Kraft nicht zum Bahnsteig.

Foto: Florian Kleinschmidt

In der Politik gibt es große Bedenken gegen die Umbauplanung des Bahnhofs Gliesmarode. Nach dem dortigen Bezirksrat fordert nun auch der Planungsausschuss Nachbesserungen. Braunschweigs Behindertenbeirat ist ebenfalls höchst unzufrieden. Gleichwohl hat die Planung nun die erste Hürde genommen. Die Stadt Braunschweig wie auch der Behindertenbeirat sind grundsätzlich dafür, dass der Bahnhof Gliesmarode umgebaut und modernisiert wird....

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote:
Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Leserkommentare (3)